Steinhagener Gymnasium verabschiedet 92 Abiturienten – Schulleiter schaut in Kristallkugel
Superhelden können die Zukunft retten

Steinhagen (WB). »Ich glaube, die Lehrer hatten es schwer, uns im Griff zu behalten«, sagte Abiturient Mario Krebs am Donnerstagabend augenzwinkernd bei der Entlassfeier. Dennoch: Allen 92 Schulabgängern bescheinigte Schulleiter Stefan Binder, sogar die Zukunft retten zu können.

Freitag, 05.07.2019, 07:30 Uhr
Ein großer Tag für alle 2019er »Abivengers«: Die 92 Abiturienten des Steinhagener Gymnasiums stellen sich vor dem Schulzentrum zum Gruppenfoto auf. Anschließend folgt das feierliche Programm in der Aula. Foto: Volker Hagemann

Zeugnisfeier für 92 Steinhagener Abiturienten

1/13
  • Zeugnisfeier für 92 Steinhagener Abiturienten
Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann

Dabei erinnerte Stefan Binder sich in seinem Rück- und Ausblick noch gut an die Pläne der Zwölftklässler anlässlich ihres bevorstehenden Abiturs: In Anlehnung an den Science-Fiction-Film »The Avengers« (»Die Rächer«) trugen sie ihr Motto »Abivengers – wir retten die Zukunft« vor. »Ich dachte damals: ein mutiges Motto! Meinen die das wirklich ernst?!« Schließlich hätten sie gleichzeitig angekündigt, anlässlich der Abi-Chaostage »die Schule diesmal wirklich ins Chaos zu stürzen, ohne Regeln zu brechen«, so Binder. »Am Ende fanden sich Tonnen geschreddertes Papier auf dem Schulhof, die per Lkw entsorgt wurden. Man sollte die ›Abivengers‹ also ernst nehmen...«

Wie wird die Zukunft aussehen?

Wie wird die Zukunft der jungen Schulabgänger denn aussehen? Stefan Binder nahm sich eine Kristallkugel zu Hilfe und prophezeite: »Bis zu 40 Prozent von Ihnen werden Tattoos tragen, zwei Drittel sich die Haare färben, jeder neunte Sohn und jede 17. Tochter lebt mit Anfang 30 noch zu Hause. Im Durchschnitt bekommen Sie 1,34 Kinder. Und: Jeder Zehnte wird Lehrer!« Doch der Schulleiter stellte schnell klar, das seien alles Statistikwerte. Den Schülern gratulierte er zum Abitur: »Wir sind stolz auf Sie! Bringen Sie sich weiter ein für ein erfülltes Leben!«

Eine »super Leistung« bescheinigte auch Bürgermeister Klaus Besser den 92 jungen Leuten. Im Gegensatz zu ostwestfälisch formulierten Bewertungen wie »nicht schlecht« oder »ganz ordentlich« gingen diese Leistungen deutlich darüber hinaus. Er ermutigte die Schüler: »Nutzen Sie Ihre erworbenen Fähigkeiten! Das Leben liegt vor Ihnen und wird spannend, wie ich selbst weiß.«

Viel Engagement und gute Noten

Dass die 92 »Superhelden« die Zukunft retten mögen, wünschte ihnen auch Christoph Apel von der Schulpflegschaft. Im Namen der Eltern dankte er dem SteinGy-Team für die »liebevolle Begleitung unserer Kinder«. Warum ausgerechnet die Abiturienten gegen Klimawandel, »Trumpisierung« und Krieg vorgehen müssten? »Weil sie es können!«, so Apel.

Klar, dass an diesem festlichen Abend, begleitet vom Schulorchester unter Leitung von Elmar Westerbarkey, auch die zu Wort kamen, um die es eigentlich ging: die Abiturienten. »Die Lehrer mussten uns lange bei Laune halten. Und so stehen wir hier jetzt nach 12, 13 oder 14 Jahren«, begann Mario Krebs augenzwinkernd. »Auch wenn wir davon wohl nicht die ganze Zeit nur gelernt haben...«, ergänzte Lily Siekaup. Ihr Dank galt vor allem auch den Jahrgangsstufenleitern Ute Kleinebenne und Lars Osterfeld sowie Oberstufenkoordinator Winfried Braun. Neben Zeugnissen gab es Ehrungen für besonderes Engagement im Jahrgang (Mario Krebs), langjähriges SV-Engagement (Gideon Wolf) und das beste Zeugnis (Alexander Weist). 24 Abiturienten schafften einen Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma. Die Fachverbände ehrten zudem Jessica Wagner und Roshaan Hayat für besondere Leistungen in Chemie, Laura Schwotzer in Mathematik sowie Alexander Weist, Gerrit Klingbeil und Görkem Sinirlioglu (Physik).

Die Namen der Abiturienten

Paul Arnold, Lea Yasmin Bagci, Dennis Bernhagen, Jonas Bracht, Max Brinkmann, Philipp Buchwald, Marzena Buchwald, Noah Daniel Cipa, Christina Cordes, Gian Luca D’Angelo, Anna Lisa Dank, Alen Dedic, Helena Janina Dethlefs, Alina Dettmann, Samet Dogan, Caren Feldmann, Jannis Fenn, Michelle Fischer, Tim Fischer, Tom-Maurice Focken-Kremer, Jonas Freudenau, Mara Gehner, Lisa Gründling, Silas Manuel Hahn, Roshaan Hayat, Michel Heimlich, Finn Helweg, Giorgina Sophia Henning, Jannis Henzelmann, Patrick Hirschfeld, Marcel Hoffmann, David Ikechukwu Ibeneme, Simon Ischen, Schabnam Josufi, Maximillian Cosmo Keil, Metin Kilinc, Nils Kirkamp, Julia Klimm, Gerrit Klingbeil, Hannes Kraßort, Mario Krebs, Maximilian König, Luca Leimkuhl, Chiara Liehr, Nils Jona Löwen, Monika Maier, Hannah Maria Arminia Meister, Anna Menzel, Luisa Meyer auf der Heide, Reik Robin Milsmann, Rieke Nissen, Moritz Ohland, Mailin Pawlik, Sophie Noemi Peek, Emily Poggenklas, Laura Prange, Dielleza Preteni, Luca Prigl, Charlotte Louise Puc, Nick Pöpping, Rebecca Ariane Rahn, Marius Rauer, Finja Louisa Annamarie Riecke, Christina Isabel Rieger, Lea-Marie Rolke, Anita Sadoroschny, Regina Scharton, Lynn Schlautmann, Paul Schoemaker, Carolin Scholten gen. Luchsen, Laura Schwab, Laura Marie Schwotzer, Kevin Seemann, Lily Siekaup, Görkem Sinirlioglu, Nando Spatharis, Lena Sophie Streich, Franziska Sophie Twelmeier, Kendra Töpfer, Elena Uhlemeyer, Tara Uhlemeyer, Nemanja Urosevic, Jeannine Varnholt, Fabrice Vorderbrügge, Finn Valentin Wagner, Jessica Wagner, Nicole Weber, Alexander Weist, Jule Charlotte Werning, Emily Jade Whitaker, Gideon Johannes Wolf und Senay Özkan.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Nach Innenstadt-Attacke: Tatverdächtiger wieder frei
Im Krankenhaus haben Polizisten der Familie Hammoud eine Gefährderansprache gehalten. Foto: Ruthe
Nachrichten-Ticker