Standort Steinhagen wird mit Lager- und Logistikzentrum aufgewertet – Fusion mit Schweizer Firma
Tempur investiert 1,8 Millionen Euro

Steinhagen (WB). Die Tempur Sealy Deutschland GmbH investiert einen Millionenbetrag in den Ausbau und die gleichzeitige Aufwertung des Standorts Steinhagen, der Deutschland-Zentrale des Unternehmens.

Dienstag, 04.06.2019, 07:30 Uhr
Am Tempur-Standort in Steinhagen wird in diesem Sommer ein Millionenbetrag in den Ausbau der Lagerkapazität investiert. Foto: Tempur

Denn mit dem Umbau, der im Sommer beginnt, geht die Umstrukturierung der Tempur Sealy Deutschland GmbH gemeinsam mit der Tempur Schweiz AG zur Tempur Sealy DACH-Organisation einher. Der Firmenstandort in Rothrist bleibt erhalten. Tempur Österreich ist bereits vor einiger Zeit mit der deutschen Zentrale verschmolzen.

Gesamte Logistik der fusionierten Unternehmen wird in Steinhagen zentriert

Nunmehr zentriert die Firma ihre gesamte Logistik der fusionierten Unternehmen in Steinhagen. »Durch die Umstrukturierung und Investition können wir die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter noch zukunftssicherer gestalten«, sagte Thomas Bauer, Geschäftsführer von Tempur Deutschland und Managing Director der künftigen größeren Firma.

14.000 Matratzen finden zur Zeit im Lager in Steinhagen auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern Platz. Doch für den weltweit erfolgreichen Matratzenhersteller sei es nicht genug, heißt es: »Deshalb nimmt das Unternehmen geschätzte 1,8 Millionen Euro in die Hand, um die in die Jahre gekommenen Lagerhallen zu einem modernen Logistikzentrum umzubauen.« Ziel sei es, auf der gleichen Grundstücksfläche etwa 1000 Quadratmeter neue Lagerfläche zu schaffen, die Platz für weitere 2000 Matratzen bieten. Doch das ist nur ein Teil des Projekts.

Umbauten sollen Ende dieses Jahres fertiggestellt sein

Ende 2019, so ist es geplant, sollen die Umbauten fertiggestellt sein und neben mehr Lagerkapazität auch Raum für verbesserte Logistikprozesse bieten.

Konkret heißt das, dass eine Bestandshalle komplett abgerissen, eine weitere durch einen Anbau erweitert wird. Hinzu kommen die Sanierung des Verladehofes sowie die Erweiterung der neuen wettergeschützten Verladerampen. Nach dem Umbau könne Tempur die Fläche des Geländes noch effizienter nutzen und hätte mehr Platz für effektivere Abarbeitung der Lkw und die gesamten Abläufe der Kommissionierung, heißt es in einer Presseerklärung der Firma. Das neue Logistikzentrum wird mit LED-Beleuchtung und einer Erdgasheizung ausgestattet. So trage der Umbau auch zum Umweltschutz bei und helfe, den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Über die A33 und weiter bis nach Dänemark

Mit der Investition zahlt der Matratzenhersteller auch auf die Bedeutung des Standortes Steinhagen ein. Die direkte Lage an der A33 verbindet Steinhagen mit dem Produktionsstandort im dänischen Aarup und den umliegenden Fachhändlern – optimale Vor­aussetzungen für einen logistischen Knotenpunkt, so die Firma.

Bevor die Umbauarbeiten beginnen können, muss die Fläche geräumt sein. Deshalb gibt es vom 12. bis zum 15. Juni einem großen Abriss-Lagerverkauf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664524?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Flug mit Migranten aus Moria in Hannover gelandet
Unbegleitete minderjährigen Migranten, kranke Kinder oder Jugendliche sowie ihre Familien aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria sind am Morgen in Hannover angekommen.
Nachrichten-Ticker