Steinhagener Reitertage versprechen hochkarätiges Programm
Spitzensport und große Show

Steinhagen (WB). Regionale Reiter sitzen hier ebenso im Sattel wie Spitzensportler. Und beide gemeinsam machen die Steinhagener Reitertage zu einem gleichermaßen hochkarätigen wie familiären Ereignis. Von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Juli, ist die überregional bekannte Veranstaltung wieder im Steinhagener Reitsportzentrum.

Dienstag, 04.06.2019, 11:30 Uhr
Karibisch mutet der Springparcours an – jedenfalls, wenn Reiter und Pferd über den sonnenbeschienenen und palmengesäumten Wassergraben fliegen. Die Plätze des Steinhagener Reitsportzentrums werden allenthalben von den Sportlern gelobt. Foto: Sören Voss

Ein runder Geburtstag wird diesmal gefeiert: Seit 40 Jahren gibt es die Steinhagener Reitertage schon. Und immer sind sie mit der Zeit gegangen. Einige Neuerungen gibt es auch diesmal wieder. Eine Säule bleibt aber: Der »Große Preis von Steinhagen« am Sonntagnachmittag, seit einigen Jahren von Christinen Brunnen finanziell getragen, wird wieder nationale und internationale Top-Springreiter nach Steinhagen locken.

Seit zwei Jahren gibt’s auch wieder Dressurprüfungen

Seit 2017 zu den Westfälischen Meisterschaften das Dressurviereck grundlegend saniert worden ist, werden auch bei den Reitertagen wieder Dressurprüfungen angeboten. Zu erwähnen sind etwa der St. Georg Special am Samstagnachmittag und der Steinhagener Dressurpreis am Sonntagnachmittag. Die prominente Dressurreiterin Ingrid Klimke war schon in Steinhagen – vielleicht meldet sie auch in diesem Jahr wieder. Namen weiterer Stars der Reitszene nennt der ausrichtende Pferdesportverein (PSV) Steinhagen-Brockhagen-Hollen vier Wochen vor dem Top-Ereignis noch nicht.

Indes hätte die Elite gleich mehrere Gründe, in Steinhagen in den Parcours und ins Viereck zu gehen. Und dazu gehört auch die Chance, die jungen Pferde an den Turniersport zu gewöhnen. So öffnen die Reitertage bereits am Donnerstag, 4. Juli, mit einem »Warm up«, einem freien Training, wie Pressesprecherin Marleen Kottmann sagt, bei dem Reiter und Pferde die Plätze schon einmal kennenlernen können. Auch die Gastro-Stände haben schon geöffnet, so dass auch Zuschauer willkommen sind.

Am Freitag wird’s ernst

Freitag wird es ernst, auch für die jungen Pferde. Dann sind die Qualifikationsprüfungen zum Bundeschampionat Dressur und die so genannte Youngster Tour mit Prüfungen bis Klasse M. »Der Turnierstart mit den jungen Pferden hat sich etabliert, damit erfahrene Reiter ihre Nachwuchspferde mitbringen können«, so Marleen Kottmann. Auf dem Springplatz beginnen die Reiter mit den Prüfungen bis Klasse S.

Auch die Sparkassen-Trophy hat ihren angestammten Platz im Programm der Reitertage. Eine der sechs Qualifikationsprüfungen haben die Springreiter in Steinhagen zu absolvieren. Das Finale ist während des großen internationalen Turniers in Paderborn vom 12. bis 15. September.

Nach dem Show-Abend steigt die Party

Spektakulär ist stets der Samstagabend der Reitertage. Dann vereinigen sich sportliches Können und spannende, mitunter atemberaubende Unterhaltung beim Show-Abend. Beginn ist um 19 Uhr. Im Anschluss wird bei der Ü30-Party weitergefeiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker