Petra und Holger Focken-Kremer berichten am 6. Juni von ihrer Motorradtour
Marokko lieben gelernt

Steinhagen (WB/vh). Warmherzige gastfreundliche Menschen, eine beeindruckende Landschaft mit Sonnenaufgängen über der Sahara-Wüste und blühenden Oasen, quirlige Städte mit langer Geschichte, kleine Dörfer mit ihren typischen Lehmbauten: Petra und Holger Focken-Kremer schwärmen noch immer von ihrer mehrwöchigen Motorradtour.

Samstag, 01.06.2019, 07:30 Uhr
Von ihrer Marokko-Tour berichten Holger (li.) und Petra Focken-Kremer auf Einladung von Christhard Greiling. Foto: Volker Hagemann

Mit ihrer BMW 1200 GS Adventure reisten die beiden Steinhagener von August bis Oktober 2018 durch Marokko, übernachteten unterwegs meist im Zelt. Das WESTFALEN-BLATT berichtete exklusiv von der außergewöhnlichen Motorrad-Tour.

An weiteren ihrer zahlreichen Eindrücke wollen Petra und Holger Focken-Kremer nun auch die Besucher des Kontakt-Cafés der Evangelischen Kirchengemeinde teilhaben lassen: Pfarrer Christhard Greiling begrüßt die beiden abenteuerlustigen Referenten am Donnerstag, 6. Juni. Die Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 15 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. »Dazu gibt es auch an diesem Nachmittag wieder Kaffee und Tee sowie frischen Kuchen von der Konditorei Nollmann«, lädt Christhard Greiling alle Inter­essierten ein.

Schon das nächste Wunschziel im Auge: gemeinnützige Motorradtour durch Ghana

Mit zahlreichen großformatigen Fotos und Erklärungen lassen die Focken-Kremers noch einmal ihre Motorradtour Revue passieren; die führte von Steinhagen zunächst in die südfranzösische Hafenstadt Sète. Hier starten Fähren nach Tanger in Marokko. Über Tetouan ging’s nach Chefchaouen mit seinen blau-weiß gekalkten Häusern und weiter über Fes und Azrou in den Süden, bis an den Rand der Sahara.

Die beiden Steinhagener Biker träumen schon von einer weiteren Tour: »Vielleicht sammeln wir mal Spenden für Hilfsprojekte und bringen die dann mit dem Motorrad nach Ghana«, überlegen sie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6656632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Ein gutes Omen?
Die Arminen dürfen bei ihrer Bundesliga-Rückkehr einen Punkt bejubeln. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker