Kreis führt Anmeldeportal Kivan auch in Steinhagen und Werther ein
Eltern wählen die Kita online

Steinhagen/Werther (WB). Die Kita bequem von zu Hause aus wählen – Kivan macht’s möglich. Denn Kivan ist das Kita-Online-Anmeldeportal, das der Kreis nun auch in Steinhagen, Werther und Borgholzhausen einführt.

Dienstag, 07.05.2019, 11:30 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 11:40 Uhr
Stellen das Kita-Online-Anmeldeportal vor (v.li.): Guido Neugebauer (Stadt Werther), Olena Scheider und Birgitt Rohde vom Kreis Gütersloh, die Bürgermeister Dirk Speckmann, Marion Weike und Klaus Besser, Renate Rath und Projektleiterin Barbara Grube vom Kreis sowie die IT-Experten Jens Kern (Regio IT) und Benjamin Schmidt (Lecos). In Versmold und Halle ist es schon etabliert. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Harsewinkel, Halle und Versmold haben Kivan schon. Die Erfahrungen sind positiv, so dass peu à peu nun alle anderen sieben Kommunen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes folgen. In der zweiten Welle sind nun Steinhagen, Werther und Borgholzhausen dabei. Start ist am 4. November für Anmeldungen zum Kita-Jahr 2020/21.

Für Eltern ist es komfortabler, weil man nicht mehr in vier, fünf Kitas Formulare ausfüllen muss.

Steinhagens Bürgermeister Klaus Besser

Steinhagens Bürgermeister Klaus Besser begrüßt das neue Online-Anmeldeverfahren: »Für Eltern ist es komfortabler, weil man nicht mehr in vier, fünf Kitas Formulare ausfüllen muss.« Dennoch soll, worauf die Fachleute hinweisen, Kivan nicht die Besichtigung und die Vorstellung in der Kita ersetzen: »Eltern sollten selbst in die Einrichtungen gehen und sich einen Eindruck verschaffen, gerade auch wenn es um Förderbedarf oder Inklusion geht«, sagt Projektleiterin Barbara Grube. Und auch die Entscheidung, welche Kinder aufgenommen werden, erfolgt später durch die Kitas selbst.

Übersicht über alle Einrichtungen mit Foto und Profil

Erst einmal aber kann man online seinen Bedarf anmelden und seine Wunsch-Kitas aussuchen. Kivan bietet eine Übersicht über alle Einrichtungen am Ort mit Foto, Standort, Öffnungszeiten, Profil und Besonderheiten. Drei Einrichtungen kann man – und sollte man auch – aussuchen und nach persönlicher Priorität ordnen (zum Verfahren siehe Extra-Kasten).

Vorteil für die Einrichtungen wiederum ist, dass sie so Bedarfe und Anmeldungen besser im Blick haben. »Wir schaffen keine neuen Plätze, aber wir können diese besser verteilen«, so Barbara Grube. Auch an der rechtlichen Situation, dass ein privatrechtlicher Vertrag zwischen den Eltern und der Kita geschlossen werde, ändere Kivan nichts. Doch die Kita-Anmeldung werde durch das Online-System moderner und transparenter, sagt Borgholzhausens Bürgermeister Dirk Speckmann.

Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen

Der Kreis Gütersloh ist mit Kivan Pilotprojekt in NRW. Einige Städte haben die Online-Kita-Anmeldung zwar schon mit unterschiedlichen Systemen: »Man muss aber zwischen Stadt und ländlichem Kreis unterscheiden«, sagt Birgitt Rohde, Leiterin der Abteilung Jugend beim Kreis. Und auch für die Experten von Lecos, einer Tochter der Stadt Leipzig, war der Aufbau des Portals für einen Flächenkreis ein Novum. »Uns war wichtig, ein Programm einzuführen, das bereits erprobt ist«, so Birgitt Rohde.

Die flächendeckende Einführung von Kivan hat einen weiteren Vorteil: Eltern können leichter den Blick über den Tellerrand werfen – sprich: in die Nachbarkommunen. »Zwar gilt meist noch das Wohnortprinzip, aber Eltern wählen häufiger auch eine Kita, die sie auf dem Arbeitsweg gut erreichen können«, so Klaus Besser.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593654?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Chaotische erste TV-Debatte von Trump und Biden
US-Präsident Donald Trump (l) und Herausforderer Joe Biden liefern sich einen Schlagabtausch.
Nachrichten-Ticker