20. Köchemarkt im Zentrum von Steinhagen eröffnet Viele Köche servieren Spezialitäten

Steinhagen (WB). »Beim Weihnachtsmarkt war es kälter«, trösten sich die beiden Heideköniginnen Tina Uffmann und Careen Schimanski. Bis kurz vor Eröffnung des 20. Köchemarktes hält sich die Sonne hinter dichten Wolken versteckt. Doch ihr Freiluft-Mittagessen können zahlreiche Besucher bei angenehmen Temperaturen und zunehmend strahlendem Sonnenschein genießen.

Von Johannes Gerhards und     Annemarie Bluhm-Weinhold
Foto: Johannes Gerhards

Der Auftakt der fünftägigen kulinarischen Großveranstaltung ist in jedem Fall gelungen: Den ganzen Mai-Feiertag über ist der große Freiluftbiergarten – sprich: der Marktplatz – weitgehend ausgebucht. Peter Krebs und seine Kollegen sehen es mit Freude. Nur die Tapasbar Momentos fehlt an diesem ersten Tag noch im Reigen der Köche.

Der Appetit der Gäste ist groß – vielleicht weil viele mit dem Fahrrad gekommen sind. Jan Schneider (Il Tedesco) hat bis zum Spätnachmittag schon 300 Flammkuchen gebacken. und auch »Neuling« Friederike Welpinghus ist sehr zufrieden: Erdbeerkuchen, selbst gebackene Waffeln und Rhabarberkuchen finden guten Absatz.

»Wer hart arbeitet, muss auch feiern können«, mit dieser Anspielung auf den »Tag der Arbeit« eröffnet Bürgermeister Klaus Besser am Vormittag die Traditionsveranstaltung. Während andere Kommunen sich mit ähnlichen Versuchen nicht durchsetzen konnten, findet der Steinhagener Köchemarkt bereits zum 20. Mal statt. »Die Gastronomen gehen ein hohes wirtschaftliches Risiko ohne Wettergarantie ein«, sagt Besser und bedankt sich bei den beteiligten Wirten für ihr Engagement.

Am Freitag ist Rudelsingen angesagt

Graf Bernhard-Inhaber Peter Krebs, die Betreiber der Restaurants »Wolkenstein« und »Il Tedesco« setzen gemeinsam mit den Newcomern der Tapas-Bar »Momentos« und Konditorei Welpinghus die Tradition fort, die seinerzeit von Hannelore Schulz, Waltraud Rabe, Familie Gehrmann und Karl- Heinz David ins Leben gerufen wurde. Seitdem verwöhnen diverse Köche in wechselnder Besetzung ihre Gäste mit ihren kulinarischen Spezialitäten.

Das kulturelle Rahmenprogramm hält in diesem Jahr eine besondere Überraschung bereit, kündigt Detlev Hagenkord von den »Liederlichen Brüdern« an. Beim Rudelsingen an diesem Freitag gegen 18.30 Uhr wird er seinen gerade frisch komponierten Steinhagen-Song vorstellen. Unterstützung kommt von 13 Sängern, davon vier mit Gitarre und einer am Schlagzeug. »Mal sehen, ob das Lied sich zur Hymne entwickelt«, überlegt er noch. An die nicht so textsicheren Besucher werden zuvor Zettel mit dem Repertoire aus beliebten Rock-, Pop- und Schlagermelodien verteilt. Mit dabei ist auch wieder das WESTFALEN-BLATT mit einem Stand. Kinderschminken erfreut sich dabei besonderer Beliebtheit – nicht nur bei kleinen Gästen.

Am Wochenende öffnet der Markt bereits um 11 Uhr seine Küchenzelte. Samstagnachmittag spielt das Duo »Saitenspringer«, am Sonntag unterhält Gitarrist Marvin die schmausenden Gäste mit bekannten Melodien. Am letzten Markttag laden die geöffneten Geschäfte zum entspannten Sonntagsshopping ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6582723?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F