Amshausen: CDU rückt von Erschließungsvariante ab – Kompromiss für KWG-Bauten
Kommt nach Falkenstraße Fasanenweg?

Steinhagen-Amshausen  (WB). Als konstruktiv und positiv ist der Ortstermin mit der CDU-Fraktion in Amshausen von den Anwohnern der Falkenstraße und der Finkenstraße empfunden worden. »Gut, dass sich die CDU unserer Kritik gestellt hat. Dadurch hat eine Annäherung stattgefunden«, sagte Dr. Birgit Lutzer vom Aktionsbündnis Amshausen. »Soviel Bürgernähe wünschen wir uns von den anderen Fraktionen auch«, sagte Antje Sagebiel, Anwohnerin der Falkenstraße.

Mittwoch, 01.05.2019, 11:30 Uhr
Fraktionschef Herbert Mikoteit und Kollegen im Gespräch mit den Anwohnern: Die CDU schlägt nun für die Finkenstraße einen Kompromiss vor und geht an der Falkenstraße auf Distanz zur bisher diskutierten Variante. Foto: Birgit Lutzer/Aktionsbündnis Amshausen

Und die CDU zieht Konsequenzen aus dem Gespräch am Montagabend mit etwa 50 Anwohnern der beiden politischen »Brennpunkten« in Amshausen – dem KWG-Bauvorhaben an der Finkenstraße und der Anbindung des Baugebiets Amshausen-Nord an die L756 über die Falkenstraße. Von dieser Variante rückt die CDU nach dem Ortstermin nämlich ab – und bringt eine weitere, somit die vierte Variante ins Spiel: Die CDU will nun den Ausbau des Fasanenwegs prüfen lassen.

Anwohner schlagen Pflöcke in den Acker

Dieser ist ein unbefestigter schmaler Weg von der Amshausener Straße bis zur L756, der aber einen Grünzug ohnehin durchbricht und dessen Ausbau vor allem nicht zu einer derart massiven Flächenversiegelung führen würde wie die Anbindung über die Falkenstraße. Die Dimensionen dieser Erschließung führten die Anwohner der Falkenstraße den Politikern anschaulich vor Augen, indem sie die Ausmaße der geplanten Straße mit Pflöcken im Acker absteckten.

Mit Bauamtsleiter Stephan Walter hat die Partei, wie Dr. Mechthild Frentrup, Sprecherin der CDU im Bauausschuss, mitteilte, bereits Dienstag über die Variante Fasanenweg gesprochen. Donnerstag ist ein Termin mit Bürgermeister Klaus Besser. Natürlich müsse die Variante erst geprüft und mit dem Landesbetrieb Straßen NRW abgestimmt werden.

Kompromissvorschlag zur Finkenstraße

Und auch für die Finkenstraße hat die CDU einen Vorschlag. »Wir wollen einen Kompromissvorschlag einbringen«, kündigte Mechthild Frentrup an. Und dieser könnte so aussehen: Ein Teil der künftig zu fünf Gebäudekomplexen zusammengefassten Häuser soll gedreht werden, so dass der Blick von der Straße nicht mehr auf die als wuchtig empfundenen Längsseiten der Baukörper, sondern auf die Giebelseite fällt. Es gehe einfach darum, die vorhandenen Baufenster anders zu nutzen, so Mechthild Frentrup. Für das erwartete Parkplatz-Problem – nur ein Platz pro Wohnung – schlägt die CDU 1,5 Parkplätze pro Wohnung, verteilt auf den gemeindeeigenen Parkpatz sowie die Grundstücke vor.

Mechthild Frentrup: »Uns ist wichtig, die Interessen der Anwohner, die die Gemeinschaft hier schätzen, und den Antritt der KWG, die betriebswirtschaftliche Interessen für die Nutzung der Wohnungen hat, abzuwägen. Wir begrüßen, dass sich die KWG auf den Weg macht und eine deutlich bessere Wohnqualität schaffen will. Den ›Wagenburgcharakter‹ der bisherigen Planung wollen wir aber nicht.«

Lärmgutachten da – Bauausschuss verschoben

Das schalltechnische Gutachten, das die Gemeinde Steinhagen für die geplante Erschließung über die Falkenstraße beim Fachbüro Akus in Auftrag gegeben hatte, ist da. Doch die Analyse der Daten und die Abstimmung mit den Stadtplanern wird nach Auskunft von Bauamtsleiter Stephan Walter Wochen dauern. Inhaltlich konnte er noch nichts zum Gutachten sagen. Aber die ursprünglich für Donnerstag, 9. Mai, geplante Bauausschusssitzung ist aus diesem Grund abgesagt worden. Das Thema soll nun auf die Tagesordnung der Sitzung am 13. Juni kommen. Auch eine Sondersitzung vor den Sommerferien hält Walter für denkbar. Und andere Erschließungsvarianten? »Das ist natürlich eine politische Entscheidung«, so Walter, der aber zu bedenken gibt, dass damit auch ein weiterer zeitlicher Verzug durch neue Planungen verbundne ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578349?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform
Die EU-Staaten verständigen sich auf eine Agrarreform.
Nachrichten-Ticker