Spvg. Steinhagen will den Bauantrag für Hörmann-Vereinszentrum noch vor den Sommerferien stellen
Millionenprojekt nimmt Gestalt an

Steinhagen (WB/mk). Wo man auch hinschaute, blickte man am Freitag bei der Jahreshauptversammlung der Spvg. Steinhagen im Gasthof Quellental in zufriedene Gesichter. Gute Gründe dafür gab es nämlich zu Hauf.

Montag, 08.04.2019, 08:00 Uhr
Zahlreiche Mitglieder des Vereins sind am Freitagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung für ihre Vereinstreue ausgezeichnet worden. Foto: Malte Krammenschneider

Die Mitgliederzahlen sind konstant, es konnten viele sportliche Erfolge eingefahren werden, und die Realisierung des Hörmann-Vereinszentrums am Cronsbach nimmt langsam aber sicher Formen an.

»Wir wollen den Bauantrag noch vor den Sommerferien stellen. Dann müssen wir abwarten, wie schnell es weitergeht«, sagte der Vorsitzende der Spvg., Andreas Wessels, der zudem berichtete, dass sich ein Lenkungsausschuss gebildet habe, der sich unter anderem um Themen wie die Vergabe von Hallenzeiten kümmere. Gut aufgestellt sieht sich der Verein auch im Bereich Marketing. Dank intensiver Anwerbung von Sponsoren gingen bei der Spvg. nämlich Spenden in Höhe von 91.000 Euro ein. »50.000 Euro davon waren davon für das neue Sportzentrum«, erklärte Kassierer Volker Cloes.

Rund 250 Ein- und Austritte

Bei seinem Kassenbericht hatte er ausschließlich positive Neuigkeiten zu verkünden, denn nicht nur die Finanzen stimmen, der Verein zählt aktuell auch 2089 Mitglieder und damit praktisch genau so viele wie noch vor drei Jahren. Trotzdem ist laut Cloes eine hohe Fluktuation zu beobachten. »Es gab rund 250 Ein- und Austritte. Die Leute sind ihrem Verein scheinbar nicht mehr so treu wie früher«, sagte Volker Cloes. Er betonte, dass der Verein mit dem Bau der Hörmann-Arena kurzzeitig in neue Dimensionen vorstoßen werde. »2020 rechnen wir mit Ausgaben in Höhe von 2,5 bis drei Millionen Euro«, erklärte Cloes.

Vorsitzender Andreas Wessels nutzte die Zusammenkunft zudem, um sich bei allen Mitgliedern für ihr großes Engagement zu bedanken und verdeutlichte, dass der Verein über die Themen Wertigkeit, Vielfalt und Zusammenhalt für sich und sein umfangreiches Sportangebot werben möchte. »Das kommt bislang sehr gut an«, sagte Wessels, der von vielen erfreulichen Aktivitäten berichtete. So zum Beispiel der erstmaligen Ausrichtung eines Dart-Turniers, einem Seniorennachmittag, dem Spendensammeln beim A-33 Lauf und dem Steinhagener Weihnachtsmarkt oder der neuen Walking-Fußball Abteilung.

Treue Mitglieder ausgezeichnet

Einige Mitglieder konnten sich über eine Auszeichnung für langjährige Vereinstreue freuen.: Klaus Busse, Karl-Heinz Janson und Wilfried Voss sind seit 60 Jahren in der Spvg. Elsbeth Ehrke, Jochen Hülsmann, Brigitte Schulte, Klaus Gehle, Uwe Langer, Edeltraut Wiechert, Uwe Hause und Hannelore Niemeyer sind bereits 50 Jahre im Verein. Der Vorstand wurde übrigens fast komplett wiedergewählt. Lediglich der zweite Vorsitzende Reinhard Marquart gab sein Amt an Christian Scholl ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6525264?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker