Joseph Schräder zeigt ab 5. April seine Kunstausstellung »Miteinander« in Steinhagen
Punktlandung im Rathaus

Steinhagen (WB). Manchmal ist es Zufall, der zu Größerem führt – Joseph Schräder schuf so eine ganze Bilderreihe. »Miteinander« heißt seine neue Kunstausstellung, die er von Freitag, 5. April, an im Steinhagener Rathaus zeigt.

Mittwoch, 03.04.2019, 18:40 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 18:42 Uhr
Mit feinem Pinsel getupft hat Joseph Schräder auch die Punkte dieses Acrylbildes. Etwa 30 Werke sowie einige Skulpturen zeigt er vom 5. April bis zum 17. Mai im Steinhagener Rathaus. Foto: Volker Hagemann

»Beim Öffnen einer Farbflasche spritzte Farbe punktförmig auf die frische Leinwand. Das machte mich neugierig, die Fantasie begann zu arbeiten«, erinnert sich Joseph Schräder. »Punkt für Punkt entstanden dann die hier gezeigten Bilder.« Kaum zählbar sind die fein getupften Punkte, die ein Bild ausmachen. Wer den Blick länger darauf richtet, erkennt etwa Galaxien und Flussmündungen.

Strukturen, Farben, Flächen, Formen führen mich auf manchmal äußerlich schwer zu verstehende künstlerische Entdeckungen.

Joseph Schräder

»Strukturen, Farben, Flächen, Formen führen mich auf manchmal äußerlich schwer zu verstehende künstlerische Entdeckungen«, erklärt der 82-jährige Architekt, der stellvertretender Vorsitzender des Kulturvereins Borgholzhausen ist. Etwa 30 Acrylbilder präsentiert er bis zum 17. Mai im Rathaus.

In Steinhagen sind auch einige geradlinige Bilder zu sehen, dazu Skulpturen: »Auch an denen reizt mich das Straffe«, sagt der Künstler. »Ich versteife mich aber nicht auf ein Thema, dafür bin ich viel zu kunstneugierig.« Vielfältig ist seine Inspiration: »Die hole ich mir gern in der Freizeit. Kürzlich habe ich die Leberblümchen in Amshausen fotografiert.« Ganz anders der Einfluss, den Joseph Schräder beruflich in einer Kunststofffabrik erhielt: »Mit deren Resten, die entsorgt werden sollten, wurde ich kreativ.«

Ausstellungseröffnung ist am Freitag um 19 Uhr. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Klaus Besser gibt Beate Freier-Bongaertz eine Einführung, musikalisch begleitet von Torsten Klinker an der Gitarre.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6517044?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Flug mit Migranten aus Moria in Hannover gelandet
Unbegleitete minderjährigen Migranten, kranke Kinder oder Jugendliche sowie ihre Familien aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria sind am Morgen in Hannover angekommen.
Nachrichten-Ticker