»4laut« ist auf weitere Stimmen angewiesen – Taizé-Gottesdienst am 27. Januar in Steinhagen Neue Männer braucht der Chor

Steinhagen (WB/mat). Wenn Thomas Müller einmal ausfällt, ist Not am Mann. Während sich der Chor »4laut« bei den Damen keine Sorgen um Nachwuchs machen muss, ist er unter den 20 Sängern der einzige Tenor. Und obwohl er von zwei Bass-Stimmen unterstützt wird, werden für Proben und Auftritten dringend neue Männerstimmen gesucht.

Iris Wiersema (vorne) möchte als neue Leiterin des Chores »4laut« das Liedgut erweitern und neue Männerstimmen für ihre Proben und Auftritte gewinnen.
Iris Wiersema (vorne) möchte als neue Leiterin des Chores »4laut« das Liedgut erweitern und neue Männerstimmen für ihre Proben und Auftritte gewinnen. Foto: Sara Mattana

Iris Wiersema möchte sich nun darum kümmern. Die Gütersloherin hat im September vergangenen Jahres die Leitung des vierstimmigen Chores übernommen und freut sich darauf, gemeinsam mit den Sängern die musikalische Arbeit weiter auszubauen.

Iris Wiersema (33) ist neue Chorleiterin

»Wir möchten an der Stimmbildung einzelner Sänger arbeiten und bei Gelegenheit mehr solistisch arbeiten«, sagt Wiersema. Die 33-Jährige, die mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Spexard lebt, hat Schulmusik an der Universität Paderborn studiert und leitete acht Jahre lang einen Männerchor. Auch mit der Leitung von gemischten Chören und einem Frauenchor hat sie bereits Erfahrungen gemacht, weshalb sie sich bei dem vor sieben Jahren gegründeten Chor »4laut« auf neue Herausforderungen freut. »›4laut‹ ist meine neue Passion«, sagt Iris Wiersema, der Steinhagen durch familiäre Kontakte schon bekannt ist. Dennoch wurde sie von Anke Tönsing aus dem Leitungsteam des Chores fast zufällig entdeckt. »Über den Chorverband habe ich ihren Namen gefunden und Kontakt aufgenommen«, sagt Tönsing.

Kerzen und gedimmtes Licht in der St.-Hedwig-Kirche

Und schon nach der ersten Probe waren sich die Mitglieder einig, dass die Chemie stimmt: Bereits den Auftritt bei der meditativen Rorate-Messe im Dezember hat Iris Wiersema geleitet, nachdem sie ihre Aufgaben von Thomas Kuhn übernommen hat. Gänzlich abgebrochen haben die Sänger den Kontakt zu ihm jedoch nicht. Kuhn wird gemeinsam mit seiner Kantorei Brockhagen am fünften Taizé-Gottesdienst teilnehmen und damit die katholische Kirchengemeinde St. Hedwig unterstützen. Am Samstag, 27. Januar, findet die meditative Veranstaltung ab 18.30 Uhr in der St.-Hedwig-Kirche statt. »Bei Kerzen und gedimmtem Licht können sich die Besucher zurückbesinnen und bei den einfachen Gesängen sogar mit einsteigen«, sagt Thomas Müller. Gemeindereferent Simon Wolter wird meditative Texte lesen.

Auch sonst freut sich »4laut« immer über neue Gesichter. »Wir brauchen vor allem Männerstimmen und möchten unser Liedgut erweitern«, sagt Iris Wiersema. Kontakt aufgenommen werden kann mittwochs bei den Proben um 19 Uhr im Pfarrheim St. Hedwig oder über www.4laut.de. Im Januar beginnen die Proben ausnahmsweise erst um 19.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.