Entscheidungshilfe für Viertklässler und ihre Eltern Realschule rührt die Werbetrommel

Steinhagen (WB/mk). Das Interesse war riesig: Zahlreiche Eltern und aktuelle Viertklässler haben es sich am Freitagnachmittag nicht nehmen lassen, sich beim Tag der offenen Tür über das Angebot der Realschule zu informieren. Sie beeindruckte eine Zahl: Durchschnittlich verlassen 45 Prozent aller Schüler die Realschule mit einem Qualifikationsvermerk, der sie zum Besuch des Gymnasiums berechtigt.

Thilo, Bennet und Bastian (von links) gelingt es, eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen.
Thilo, Bennet und Bastian (von links) gelingt es, eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen. Foto: Malte Krammenschneider

Doch neben der Vermittlung von Wissen liegt den Verantwortlichen auch viel am sozialen Miteinander. »Wir sind eine Schule mit vielen verschiedenen Nationalitäten und setzen uns gegen Rassismus und für Inklusion ein. Deswegen lautet unser Schulmotto auch ›Schüler helfen Schülern‹«, erklärt Schulleiter Frank Kahrau.

Anmeldezeiten

Hier die Anmeldezeiten der Realschule Steinhagen für das Schuljahr 2018/2019 im Überblick: Dienstag, 20. Februar 2018, von 9 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr. Mittwoch, 21. Februar 2018, von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie am Donnerstag, 22. Februar 2018, von 9 Uhr bis 12.30 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr.

Ein weiteres Argument für die Realschule sei die seit vielen Jahren erfolgreich praktizierte Berufswahlorientierung, die in Zeiten von Fachkräftemangel immer bedeutender werde. Zwei Coaches und ein erfahrenes Berufswahlorientierungsteam unterstützen dabei das Kollegium und zeigen dem Nachwuchs, wie er möglichst gut vorbereitet in seine individuelle Zukunft geht.

Eingespieltes Team

Frank Kahrau betont in seiner Ansprache das positive Miteinander an der Schule, was sich auch auf die Lehrerschaft bezieht. Das Kollegium sei ein »eingespieltes Team«, das intensiv zusammenarbeite. Trotz immerhin 530 Schülern sei jeder jedem bekannt. Kahrau warb auch mit der hervorragenden Schulausstattung. »Moderne Fachräume wie beispielsweise der Physikraum bieten den Kindern beste Entwicklungsmöglichkeiten.«

In der 5. und 6. Klasse wird der Nachwuchs täglich bis 14.55 Uhr (wahlweise auch am Dienstag und Freitag) in der Schule unterrichtet oder in AGs betreut. Im Rahmen dieses Ganztagsangebotes können die Schüler ein Mittagessen in der neuen Mensa einnehmen.

Früh spezialisieren

Ab der Klasse 6. kommt an der Steinhagener Realschule mit Französisch die zweite Fremdsprache hinzu und ab der Klasse 7 gibt es ein viertes Hauptfachangebot. Dabei können die Schüler zwischen Fächern wie Arbeitslehre, Technik oder Informatik wählen und sich bereits früh auf mögliche Interessenfelder spezialisieren.

Während sich die Eltern über das breite Schulangebot informierten, sammelten die potenziellen Realschüler bereits erste praktische Erfahrungen. Entweder bei einem künstlerischen Bastelangebot, im Sinnesparcours oder beim Experimentieren im Physikraum. Eine Führung durch das Schulgebäude schloss sich an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.