Steinhagener Buchhandlung begrüßt 70 Gäste beim Literarischen Adventskalender Erlebnisse zum Fest

Steinhagen (WB/vh). »Lasst uns satt und müde sein«: Schon das Motto ließ erahnen, dass Buchhändlerin Susanne Lechtermann anlässlich des Literarischen Adventskalenders jetzt etwas andere Weihnachtstexte zum Besten geben würde.

Susanne Lechtermann (links) und Manuela Heinig (Gemeindebibliothek; rechts) freuen sich über die Auswahl, die Anna-Elisabeth Kätzner-Zapfe zusammengestellt hat.
Susanne Lechtermann (links) und Manuela Heinig (Gemeindebibliothek; rechts) freuen sich über die Auswahl, die Anna-Elisabeth Kätzner-Zapfe zusammengestellt hat. Foto: Volker Hagemann

Letztlich ließ sie ihre Bielefelder Freundin Anna-Elisabeth Kätzner-Zapfe vorlesen – »weil ich mich selbst einfach nicht zwischen den vielen guten Geschichten entscheiden konnte«, gestand Lechtermann ihren etwa 70 Gästen und mischte sich gleich unter sie. »Einfach nur zuhören zu dürfen, das genieße ich jetzt auch mal«, freute sie sich.

Eingeladene ist nicht dick, sondern schwanger

Lustige, besinnliche und schräge Geschichten hatte Anna-Elisabeth Kätzner-Zapfe ausgesucht. Etwa die Erzählung von Guy de Maupassant: Die handelt von Henri Templier, der Heiligabend nicht allein verbringen will und jemanden Bedürftigen an seinem Weihnachtsabend teilhaben lassen möchte. Also überredet er ein Straßenmädchen, das – ganz nach seinen Vorlieben – durchaus üppig gebaut ist. Doch aus dem besinnlichen Abend wird nichts: Die Eingeladene ist nicht dick, sondern schwanger – und bringt noch beim Festmahl ihr Kind zur Welt. Templier bringt das Kind »weg zu Bauern« und muss fortan Unterhalt zahlen, obwohl er gar nicht der Vater ist. Sein bitteres Fazit: »Und darum feiere ich nie im Leben wieder Heiligabend.«

Lustig und anrührend die Erlebnisse von Hund Flocki, der erstmals Weihnachten erlebt. Die Gäste bedankten sich mit Applaus – auch Susanne Lechtermann, die das Zurücklehnen genoss und ankündigte: »Nächstes Mal lese ich auch gern wieder selbst.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.