Gemeindewerke bauen in den nächsten Tagen Ladesäule auf dem Marktplatz um Stromtankstelle wird aufgerüstet

Steinhagen  (WB). Besitzer eines E-Autos müssen etwa für eine Woche auf die Strom-Ladesäule auf dem Marktplatz verzichten. Die Gemeindewerke Steinhagen lassen die öffentliche Ladesäule vom heutigen Donnerstag an für Modernisierungsarbeiten kurzzeitig abbauen. Noch vor Weihnachten soll die Stromtankstelle aber wieder verfügbar sein – dann mit erweiterten Funktionen.

Bisher kann immer nur ein Elektro-Fahrzeug mit maximal elf Kilowattstunden an der Ladestation auf dem Marktplatz betankt werden. Nun verdoppelt sich alles.
Bisher kann immer nur ein Elektro-Fahrzeug mit maximal elf Kilowattstunden an der Ladestation auf dem Marktplatz betankt werden. Nun verdoppelt sich alles. Foto: Bluhm-Weinhold

»Wir wollen die Elektromobilität in Steinhagen fördern. Dazu gehört auch, dass eine geeignete Infrastruktur ohne Barrieren vorhanden ist. Mit dem Umbau erleichtern wir vor allem den Zugang zu unserer Ladesäule«, sagt Gemeindewerke-Vertriebsleiter Sascha Drewel.

Lademöglichkeit wird verbessert

Aktuell ist die Nutzung der Stromtankstelle noch ausschließlich mit vorheriger Anmeldung per Anruf möglich. Dies und die vorherige Registrierung soll künftig komplett abgeschafft werden. »Wir wollen, dass jeder Autofahrer die Säule nutzen kann, wenn sie frei ist« erklärt Drewel. Zudem wird die Lademöglichkeit auf dem Marktplatz deutlich verbessert.

Während bisher immer nur ein Elektro-Fahrzeug mit maximal elf Kilowattstunden betankt werden konnte, können künftig zwei E-Autos gleichzeitig mit jeweils bis zu 22 Kilowattstunden an der einen Säule laden. Eines bleibt jedoch auch weiterhin bestehen: Bis auf Weiteres darf an der Stromtankstelle komplett kostenfrei getankt werden.

Die Gemeindewerke Steinhagen GmbH versorgt in und um Steinhagen mehr als 20.000 Menschen mit Erdgas, Strom, Trinkwasser und Nahwärme. Betrieben werden auch ein Hallenbad und ein Waldfreibad. Das Unternehmen hat 54 Mitarbeiter und erzielt bei einer Bilanzsumme von etwa 42 Millionen Euro einen Jahresumsatz von etwa 30 Millionen Euro. Die Gemeindewerke Steinhagen sind eine 100-prozentige Tochter der Gemeinde Steinhagen und sind zu 25,1 Prozent an der Stadtwerk Verl GmbH beteiligt. Geschäftsführer ist Stefan Lütgemeier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.