Brockhagener Bürger haben zum Sternchenmarkt Tannenbäume geschmückt und beleuchtet Es funkelt weihnachtlich an der Kirche

Steinhagen-Brockhagen (WB/mat). Wenn es um eine festliche Weihnachts-Dekoration geht, zieht ganz Brockhagen an einem Strang. So ist es auch einer Gruppe engagierter Bürger zu verdanken, dass vier funkelnde Tannen nun die Kreuzung an der Kirche zieren.

Haben die Aktion organisiert: (v.l.) Torsten Goldbecker, Brigitte Gressel, Klaus Reckmeyer, Frank Meise, Steffen Speckmann, Heike Böhm, Laurin Speckmann, Timo Schroeder.
Haben die Aktion organisiert: (v.l.) Torsten Goldbecker, Brigitte Gressel, Klaus Reckmeyer, Frank Meise, Steffen Speckmann, Heike Böhm, Laurin Speckmann, Timo Schroeder. Foto: Sara Mattana

»Es lief alles über den kurzen Dienstweg. Das macht Brockhagen aus«, sagte Heike Böhm vom Organisationsteam des Sternchenmarkts. Denn für sie war es selbstverständlich, sich mit der Anschaffung der Lichterketten an der Aktion zu beteiligen. Schließlich soll der Ortsteil nicht nur an den Abenden im Advent, sondern vor allem am Tag des Sternchenmarkts besonders weihnachtlich erstrahlen.

Tannen und Holzsterne

Die Tannenbäume zur Verfügung gestellt hat Hermann Speckmann, während die Tischlerei Hoffmann einige Holz-Sterne als Baumschmuck beisteuerte. »Besonders bedanken möchten wir uns aber bei Uwe Ellerbrake und den Gemeindewerken, die uns mit dem Strom geholfen haben«, sagte Timo Schroeder, der die Deko-Aktion gemeinsam mit Steffen Speckmann und Christian Stephan ins Leben gerufen hat. So sind alle Lichterketten mit den Straßenlaternen verbunden und können die Kreuzung so jeden Abend in ein gemütliches adventliches Licht tauchen.

Und während die imposante Lichterdeko in diesem Jahr neu ist, soll beim Sternchenmarkt auf Altbewährtes gesetzt werden. Am Sonntag, 17. Dezember, beginnt die Veranstaltung um 10.30 Uhr mit einer Andacht unter freiem Himmel von Pfarrer André Heinrich, bevor um 11 Uhr die offizielle Eröffnung mit dem Posaunenchor und Bürgermeister Klaus Besser auf dem Platz vor der Alten Dorfschule stattfindet. Bei dieser Gelegenheit wird auch das Nikolausgericht tagen. Anschließend sorgen etwa 30 Vereine mit Bratkartoffeln, Glühwein, Eierpunsch und Waffeln für das leibliche Wohl der Besucher.

Von Drehorgelklängen bis Blechbläsersound

Um die musikalische Unterhaltung kümmert sich um 14 Uhr der Chor der Grundschule, während Bruno Siebert mit seiner Drehorgel den ganzen Tag lang auf dem Sternchenmarkt unterwegs ist. Um 15.30 Uhr wird der Nikolaus mit seinen Engeln erwartet, bevor um 17 Uhr die Jagdhornbläser für Unterhaltung sorgen. Nachdem um 18 Uhr auch die Blechbläsergruppe »Home-Brass« aus Harsewinkel auftritt, steht um 20 Uhr eine ganz besondere Premiere an: Zum Abschlusskonzert des Sternchenmarkts laden die Brockhagener Chöre gemeinsam mit der Kantorei und dem Posaunenchor in die frischsanierten und umgestalteten Kirche ein. »Das wird dann die erste Veranstaltung nach der Renovierung sein«, sagte Heike Böhm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.