Sportprofi Frank Moormann begleitet Steinhagener Grundschüler bei Handball-Projekt Fairness und Teamgeist am wichtigsten

Steinhagen (WB). Ob der Ball zielsicher ins Tor fliegt, ist beim Handball-Training von Frank Moormann zunächst einmal Nebensache. Denn wenn er je drei Wochen lang für den Sportunterricht in den Grundschulen zuständig ist, stehen Fairness und Zusammenhalt im Vordergrund.

Von Sara Mattana
Die Kinder der Grundschulen Brockhagen und Laukshof treten am Samstag bei einem großen Handballturnier gegeneinander an. Drei Wochen lang haben sie sich gemeinsam mit Trainer Frank Moormann im Sportunterricht darauf vorbereitet.
Die Kinder der Grundschulen Brockhagen und Laukshof treten am Samstag bei einem großen Handballturnier gegeneinander an. Drei Wochen lang haben sie sich gemeinsam mit Trainer Frank Moormann im Sportunterricht darauf vorbereitet. Foto: Sara Mattana

2015 hat der Handball-Profi damit begonnen, allen Steinhagener Grundschulen einen Besuch abzustatten und nach intensivem Training gemeinsam mit der Sportvereinigung (Spvg.) ein großes Turnier zu organisieren. Zuletzt war nun die Grundschule Brockhagen an der Reihe: »Da die meisten Jahrgänge dort aber nur einzügig sind, ist die Grundschule Laukshof jetzt zum zweiten Mal dabei«, sagt Frank Moormann.

So flitzten am Samstag insgesamt 300 Kinder durch die Sporthalle des Schulzentrums und feuerten sich vom Spielfeldrand aus gegenseitig an. Und obwohl sie alle den nötigen sportlichen Ehrgeiz mitbrachten, sollte der Sieg bei diesem Turnier nicht im Vordergrund stehen. Vielmehr sollten die Kinder Spaß an der Bewegung haben und über dieses Projekt vielleicht sogar einem Handballverein beitreten.

»Handball geht oft komplett unter und man hat im Alltag kaum Berührungspunkte mit dieser Sportart. Deshalb hoffe ich, auf diese Weise den Nachwuchs zu erreichen«, sagt Frank Moormann, der bei den jüngeren Kindern besonders darauf achtet, ein grundsätzliches Spielverständnis zu entwickeln. So müssen vor allem die Erstklässler zunächst lernen, abzuspielen und als Team zusammen zu arbeiten.

Lautstark feuern die Kinder ihre Mitschüler von der Bank aus an - vor allem steht beim Handballfest aber der Spaß am Spiel im Vordergrund. Foto: Mattana

»Die Viertklässler können dann auch schon das Prellen üben, aber ein sportlich faires Verhalten ist für mich am wichtigsten«, sagt Frank Moormann, der das Projekt der Spvg.-Handballabteilung auch in Zukunft unterstützen möchte. Denn jedes Kind soll in Zukunft im Laufe seiner Grundschulzeit einmal die Möglichkeit bekommen, mit ihm Handball zu spielen. Geplant ist es deshalb, regelmäßige Meisterschaften mit allen Steinhagener Grundschulen zu organisieren.

Zunächst stellten die Kinder jedoch in kleinerem Rahmen unter Beweis, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Und während sich die Mannschaften auf dem Spielfeld austobten, nutzten ihre Mitschüler die Gelegenheit, um sich an den vielen Spielstationen mit Bällen und Seilen auf ihren Wettkampf vorzubereiten – schließlich wollten sie ihren stolzen Familien und Freunden beweisen, dass sich das Training gelohnt hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.