Gegen Glasscherben und benutzte Kondome: Amshausener Grundschüler ergreifen Initiative Immer mehr Müll: Beschwerdebrief verfasst

Steinhagen (WB). Pizzakartons in den Büschen, Glasscherben auf dem Schulhof und benutzte Kondome unter Bäumen – das ist ekelerregend und gesundheitsgefährdend. Und dieses Bild bietet sich den Kindern und Lehrern der Grundschule Amshausen in letzter Zeit immer öfter. Jetzt haben sie einen offenen Beschwerdebrief verfasst.

Von Volker Hagemann
Es stinkt ihnen gewaltig: Die Klassensprecher der Grundschule Amshausen – hier mit nur einem kleinen Teil des Mülls – haben jetzt mit Schul­sozialarbeiterin Rebecca Reichhöfer (rechts) einen offenen Beschwerdebrief aufgesetzt, mit dem sie gegen die zunehmende Vermüllung ihres Schulhofes protestieren.
Es stinkt ihnen gewaltig: Die Klassensprecher der Grundschule Amshausen – hier mit nur einem kleinen Teil des Mülls – haben jetzt mit Schul­sozialarbeiterin Rebecca Reichhöfer (rechts) einen offenen Beschwerdebrief aufgesetzt, mit dem sie gegen die zunehmende Vermüllung ihres Schulhofes protestieren. Foto: Volker Hagemann

»Gerade jetzt im Sommer häuft es sich. Besonders schlimm ist es nach Wochenenden und Feiertagen«, berichten Henry, Finia und Anouk, die zu den 16 Klassensprechern aller vier Jahrgänge gehören. Das bestätigen auch Schulsozialarbeiterin Rebecca Reichhöfer und Schulleiterin Annette Hellmann: »In diesem Halbjahr ist es noch mehr als sonst. Wer die Verursacher sind, ist unklar. Wahrscheinlich sind sie spätabends oder sogar nachts auf dem Schulhof unterwegs«, mutmaßen sie.

Die Idee kam im Schülerparlament

Die Kinder sind – zu Recht – stinksauer. »Sie selbst trennen ihren Müll sehr gewissenhaft, von ihnen fliegt nichts auf dem Schulhof herum«, lobt Rebecca Reichhöfer, »und dann veranstalten andere eine solche Sauerei!« In ihrem monatlich tagenden Schülerparlament haben sie daher nun beschlossen, einen offenen Brief an alle Steinhagener sowie an die möglichen Verursacher zu verfassen: »Liebe Menschen aus Steinhagen, wir, die Klassensprecher der Grundschule Amshausen, möchten uns mit folgendem Problem an die Öffentlichkeit wenden: Wir finden es blöd, dass manche Personen Müll auf unseren Schulhof schmeißen oder dort liegen lassen. Deswegen wollen wir, dass in Zukunft der Müll eingesammelt oder in den Mülleimer geworfen wird.

Erst letzte Woche haben wir Pizzakartons mit Resten von Pizza auf unserem Kletterberg gefunden. Das ist ekelig und verschmutzt die Umwelt. Es ist auch schon einmal vorgekommen, dass Flaschen und Glasscherben auf unserem Schulhof lagen. Das kann sehr gefährlich werden, wenn es Sommer ist und wir barfuß laufen dürfen. Wir wollen den Dreck von anderen nicht weg machen müssen! Wenn jemand sieht, dass Müll dort liegen gelassen wird, sollte die Person das der Grundschule sagen. Wir wünschen, dass unser Schulhof in Zukunft sauberer bleibt. Danke, dass Ihr in Zukunft besser auf Euren Müll aufpasst! Dann dürft ihr Euch gerne weiter auf unserem Schulhof treffen. Liebe Grüße, die Klassensprecher der Grundschule Amshausen.«

Lagerhütte aufgebrochen – Fußbälle gestohlen

Obendrein ereignete sich vor einigen Tagen noch eine weitere Straftat: »Unbekannte haben die Lagerhütte auf unserem Schulhof aufgebrochen«, berichtet Hausmeister Bernd Riedel. »Zwei Bälle wurden gestohlen und der Innenraum teilweise verwüstet.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.