Mehr als 100 Feuerwehrleute bei Einsatz in Brockhagen-Sandforth Scheune und Wohnhaus total zerstört

Steinhagen-Brockhagen (WB). Bei einem verheerenden Brand in der Nacht zum Mittwoch ist ein Bauernof in Steinhagen-Brockhagen am Ellerbrock 15 in Sandforth in weiten Teilen zerstört worden. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem brennenden Haus retten. Drei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz, bei dem insgesamt mehr als 100 Kräfte zum Einsatz kamen, verletzt.

Von Stefan Küppers
Die Scheune mit Melkstand und das dahinter liegende Wohnhaus sind bei dem Brand am Ellerbrock in Brockhagen-Sandforth total zerstört worden.
Die Scheune mit Melkstand und das dahinter liegende Wohnhaus sind bei dem Brand am Ellerbrock in Brockhagen-Sandforth total zerstört worden. Foto: Stefan Küppers

Die Feuerwehr wurde gegen 1.50 Uhr in der Nacht zu Mittwoch alarmiert. Als die Steinhagener Löschzüge eintrafen, standen nach Auskunft von Einsatzleiter Lutz Mescher das Scheunengebäude mit Melkstand und das angrenzende Wohngebäude bereits in Vollbrand. Beide Gebäude waren nicht mehr zu retten.

Die Konzentration galt daher zunächst der Sicherung der Nebengebäude, in denen rund 70 Kühe untergebracht sind. Acht Kälber, die direkt angrenzend an der brennenden Scheune untergebracht waren, konnten rechtzeitig evakuiert werden.

Vier Bewohner können sich rechtzeitig ins Freie retten

Die Bewohner des Hofes konnten sich unverletzt ins Freie retten. Der Hausherr hatte nach einem sehr späten Feldeinsatz noch nach Mitternacht vor dem Fernseher gesessen. Als der auf einmal ausging, bemerkte er den Brand im Gebäude.

Gerade noch rechtzeitig alarmierte er Frau und Sohn sowie die Mutter, die alle in dem Haus lebten. An Hab und Gut konnte jedoch im Haus nichts gerettet werden. Nachbarn haben bereits in der Nacht und am frühen Morgen erste Unterstützung geleistet.

Feuerwehr muss lange Leitungen zu Löschteichen legen

Für die Feuerwehr war es ein schwieriger Einsatz, denn um an ausreichend Löschwasser zu kommen, mussten zwei jeweils rund 600 Meter lange Leitungen zu Teichen in der Umgebung gelegt werden. Auch die Photovoltaic-Anlage auf dem Dach erschwerte den Einsatz. Zur Unterstüttzung waren auch die Löschzüge aus Halle, Hörste und Kölkebeck zur Einsatzstelle gerufen worden. Der Löschzug Künsebeck übernahm derweil die Feuerschutz-Grundsicherung in Steinhagen.

Einsatzleiter Lutz Mescher rechnet damit, dass wegen hartnäckiger Glutnester im Heu die Feuerwehr wohl noch bis um die Mittagszeit an dem Hof am Ellerbrock zu tun haben wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.