Premiere der Fontänen ist gelungen – unterer Marktplatz fertig Das Wasser sprudelt

Steinhagen  (WB). Das Wasser kam auf dem Marktplatz am Freitag nicht nur wetterbedingt von oben. Erstmals sprudelten auch die sieben Fontänen im Wasserspiel. Die Beete sind bepflanzt, nur noch Details in Arbeit – der untere Teil des Marktplatzes ist also fertig.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold
Das perfekte Wetter für die Premiere des Wasserspiels: von oben der Regen, von unten die Fontänen. Planer Jürgen Edenfeld (li.) und Bauhofleiter Norbert Kuznik freuen sich, dass alles klappt und die Springbrunnen sprudeln.
Das perfekte Wetter für die Premiere des Wasserspiels: von oben der Regen, von unten die Fontänen. Planer Jürgen Edenfeld (li.) und Bauhofleiter Norbert Kuznik freuen sich, dass alles klappt und die Springbrunnen sprudeln. Foto: Bluhm-Weinhold

Lange erwartet worden war die Inbetriebnahme des Wasserspiels, die dann nach Auskunft von Planer und Bauleiter Jürgen Edenfeld völlig unproblematisch und unspektakulär verlief. Wasser an – und marsch: Am Donnerstagnachmittag gab es den ersten Probelauf, am Freitagvormittag wurden die Mitarbeiter des Bauhofs, die zukünftig für die Betreuung des nassen Elements in dieser neuen Marktplatz-Landschaft zuständig sind, eingehend in die Technik eingewiesen.

Das Herz der Anlage schlägt unterirdisch

Das Herz des Wasserspiels schlägt vier Meter unter der Marktplatz-Oberfläche: Dort befinden sich Pumpen, Filteranlage, Schaltschrank und Steuerung sowie das dreieinhalb Kubikmeter fassende Reservoir. Aus sieben Düsen sprudeln im größten Wasserkreis unterschiedlich hohe Fontänen, die von zehn Zentimetern bis 1,50 Metern variieren. Jede ist beleuchtet in wechselndem LED-Licht. Täglich von 9 bis 22 Uhr soll das Wasser fließen. »Im Sommer vielleicht auch bis 22.30 Uhr, je nachdem, was die Anwohner sagen«, so Jürgen Edenfeld.

Darüber hinaus bedecken drei kleine Wasserlinsen ohne Fontänen die große Marktplatz-Fläche. Sie haben einen LED-Strahler in der Mitte, der auch in den Abendstunden blau leuchtet. Damit sich der Lichteffekt voll entfaltet, steht immer Wasser in den Linsen. Nur zum Wochenmarkt oder anderen Veranstaltungen wird das Wasser abgelassen, denn die Linsen sind komplett überbaubar.

Farbe, Fontänenhöhe und Betriebsdauer variabel

Über Farbe, tägliche Betriebsdauer und die Höhe der Fontänen soll spätestens Ende des Jahres Bilanz gezogen werden. »Alles ist jederzeit variierbar«, so Edenfeld. Auch über weitere mobile Sitzmöbel für die große Fläche wird dann entschieden.

Derweil beklagt sich mancher Rollator-Nutzer über die steile und in sich verwrungene Rampe. »Sie wird noch flacher, wenn wir die Straße ausbauen«, kündigt Jürgen Edenfeld an. Das Provisorium sei sicherlich unglücklich, räumt er ein – und dass der zweite direkte Zugang vom oberen zum unteren Marktplatz wegen der Baustelle gar nicht zur Verfügung steht, ist besonders misslich.

Immerhin ist in Bauabschnitt zwei alles im Zeitplan. Der Rückbau ist derweil abgeschlossen, jetzt kommen Kanal- und Leitungsarbeiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.