Gisela Nahrwold und Heinz Strothmann laden für 8. Mai zur Radtour zu »Viva Velo!« ein Gemeinsam zum Fahrradfest

Steinhagen/Gütersloh (WB). Viva Velo! Übersetzt: Es lebe das Fahrrad! Ein treffender Name für die Veranstaltung in Gütersloh, die sich am Sonntag, 8. Mai, rund ums Fahrrad dreht. Von Steinhagen aus führt eine Radtour dorthin.

Von Volker Hagemann
Fahrräder und Helme sind bereit: Heinz Strothmann und Gisela Nahrwold laden alle Interessierten zur gemeinsamen Fahrradtour ein. Am Sonntag, 8. Mai, geht es von Steinhagen zum Fahrradfest »Viva Velo!« nach Gütersloh.
Fahrräder und Helme sind bereit: Heinz Strothmann und Gisela Nahrwold laden alle Interessierten zur gemeinsamen Fahrradtour ein. Am Sonntag, 8. Mai, geht es von Steinhagen zum Fahrradfest »Viva Velo!« nach Gütersloh. Foto: Volker Hagemann

Das große Fahrradfest »Viva Velo!«, kreisweit zum zweiten Mal veranstaltet, soll am Sonntag, 8. Mai, in Gütersloh über die Bühne gehen. Von 13 Uhr an werden am Dreiecksplatz und auf dem Stadthallenvorplatz zahlreiche Aktionen auf die Beine gestellt, die sich in vielfältiger Weise um das Fahrrad drehen: Loopingbikes, Pedelecs, Radwandern und vieles mehr stehen im Mittelpunkt.

Aus fünf Orten im Kreis Gütersloh wird es Sternfahrten zum Radfest geben. Auch aus Steinhagen: »Wir haben die Eheleute Gisela Nahrwold und Heinz Strothmann daraufhin angesprochen, und sie haben sofort zugesagt, das in die Hand zu nehmen«, freut sich Simon Block vom Marketing der Gemeinde Steinhagen. Nahrwold und Strothmann sind ohnehin begeisterte Fahrradfahrer, unternehmen zahlreiche Radtouren, beispielsweise auch mit Gleichgesinnten vom Heimatverein Brockhagen. »Also haben wir uns überlegt, eine Tour von Steinhagen nach Gütersloh zu organisieren«, sagt Gisela Nahrwold. »Jeder ist eingeladen, am 8. Mai, dem Muttertag, mit uns mitzuradeln«, sagt sie.

Gemütliches Tempo

Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Steinhagener Jibi-Markt-Parkplatz – »am gelben Briefkasten«, sagt die Organisatorin. Die Fahrradtour zum Fest »Viva Velo!« soll entspannt sein: Über den Ströhen, dann über den Postdamm durch Isselhorst, weiter über Hülsbrockstraße und Dalkeweg, radelt die Gruppe nach Gütersloh – etwa 25 Kilometer. »Wir radeln in gemütlichem Tempo; niemand muss Sorge haben, nicht mitzukommen. Die Tour richtet sich an Teilnehmer in jedem Alter, man muss kein Radprofi sein«, betont Gisela Nahrwold. Für Getränke und weitere Stärkung unterwegs sorgt jeder Teilnehmer selbst, und jeder fährt auch auf eigenes Risko.

Etwa zwei Stunden Fahrtzeit sind eingeplant. Vor Ort gibt es dann ebenfalls zwei Stunden Zeit, die Stände und Mitmachaktionen des Festes zu besuchen – bis es schließlich gegen 15 Uhr wieder zurück Richtung Steinhagen geht. Oder man bleibt länger und radelt auf eigene Faust wieder zurück.

Wer mitfahren möchte, wird gebeten, sich bis zum 6. Mai bei Gisela Nahrwold unter Telefon 0 52 04/59 60 anzumelden oder per E-Mail an: nahrwoldgisela@aol.com.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.