Trotz des herbstlichen Wetters: Heidefest ein voller Erfolg Christine Schubert ist die neue Königin

Steinhagen (WB). Als Sportlerin schwimmt Christine Schubert in der deutschen Spitze mit. Medaillen hat sie  also schon häufig um den Hals  gehängt bekommen. Doch seit gestern trägt sie auch eine Krone auf dem Kopf: die der Steinhagener Heidekönigin.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold
Auf dem Treppchen bei Meisterschaften hat sie schon häufig gestanden, auf der Bühne beim Heidefest noch nicht: Christine Schubert (links) ist Steinhagens neue Heidekönigin. Sie löst Sandra Schröter ab, die sie aber begleiten wird
Auf dem Treppchen bei Meisterschaften hat sie schon häufig gestanden, auf der Bühne beim Heidefest noch nicht: Christine Schubert (links) ist Steinhagens neue Heidekönigin. Sie löst Sandra Schröter ab, die sie aber begleiten wird Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Bis zur Vorstellung der neuen Heidekönigin hatte die Gemeinde  ein Heidefest – fast – nach Maß erlebt. Die herbstliche Kühle ließ Moderatorin Anke Heidemann vom Karnevalsclub Cronsbachfunken (KCCF) zwar schon vormittags frösteln und nach einem Glühwein verlangen,  aber letztlich hielt das Wetter  die Besucher nicht ab. Und  der Regen nachmittags war jeweils nur von kurzer Dauer.

Verhagelt war die Bilanz also keineswegs: »Trotz des Wetter sind die Leute gekommen und auch geblieben. Selbst abends haben sie lange beim Weinmarkt gesessen«, sagte Petra Holländer, die das Heidefest für die Gemeinde organisiert. Die Pagoden, die die Weinmarkt-Wirte erstmals aufgestellt hatten, haben sich bewährt.

Ein Erfolg war auch das Seifenkistenrennen, das am Samstag auf der Straße am Pulverbach ausgetragen wurde. 51 Teams waren am Start.

Mehr zum Heidefest und zum Seifenkistenrennen lesen Sie am Montag im WESTFALEN-BLATT

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.