Ewelina Czerwiec-Fromm hat im Caritas-Kreisfamilienzentrum bereits 19 Päckchen mit kostenlosen Masken verteilt
Gemeinsame Aktion nimmt Fahrt auf

Schloß Holte-Stukenbrock WB -

Der Anfang war ein bisschen schleppend, doch gegen Ende der vergangenen Woche nahm die gemeinsame Aktion der Diakonie und Caritas im Kreis Gütersloh deutlich an Fahrt auf.

Sonntag, 07.02.2021, 17:48 Uhr
Ewelina Czerwiec-Fromm, Leiterin des Caritas-Kreisfamilienzentrums Schloß Holte-Stukenbrock, mit einem Päckchen, das zwei FFP2- und drei OP-Masken enthält. Diese gibt es kostenlos, montags bis freitags zwischen 12.30 und 13.30 Uhr. Foto: Dirk Heidemann

Wie berichtet hatten sich die Organisationen dazu entschlossen, kostenlose OP- und FFP2-Masken an Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet auszugeben, die sich diese finanziell nur schwer leisten können. „Wir haben bislang 19 Päckchen verteilt“, sagt Ewelina Czerwiec-Fromm, Leiterin des Caritas-Kreisfamilienzentrums Schloß Holte-Stukenbrock .

Allein am vergangenen Donnerstag wurden bei ihr 14 Päckchen abgeholt. Der Inhalt: jeweils drei OP- und zwei FFP2-Masken. „Ich denke, dass in den kommenden Tagen noch mehr Leute kommen werden. Die Aktion muss sich ja erst weiter rumsprechen. Wir haben jedenfalls genug Päckchen vorrätig“, meint Ewelina Czerwiec-Fromm. Zumindest sei die Gratisabgabe der Masken auch weiter über die sozialen Medien kommuniziert und Kitas sowie Schulen direkt kontaktiert worden.

„Diese Aktion ist für uns eine Selbstverständlichkeit im Sinne der Nächstenliebe als christlicher Wohlfahrtsverband“, sagt Esther Hartmann, die beim Caritasverband die Ehrenamtsarbeit im Dekanat koordiniert und das Stadtfamilienzentrum in Rheda-Wiedenbrück leitet. Der Caritasverband hat die Verteilung am vergangenen Montag, 1. Februar, zunächst an sechs Standorten in Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Schloß Holte- Stukenbrock und Langenberg gestartet.

Die Idee entstand gemeinsam zwischen Diakonie und Caritasverband. So wurden vom Caritasverband zunächst 10.000 Masken besorgt, die nun in Päckchen von je zwei FFP2- und drei OP-Masken abgeben werden. Dies erfolgt im Vertrauen – es muss kein Nachweis der Bedürftigkeit erbracht werden.

In Schloß Holte-Stukenbrock erfolgt die Verteilung der kostenlosen OP- und FFP2-Masken im Caritas-Kreisfamilienzentrum an der Rathausstraße 6, montags bis freitags zwischen 12.30 und 13.30 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7806154?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker