Spielplätze 2020 das Stiefkind der Stadtverwaltung – dieses Jahr wird investiert
Sonnensegel überm Sandkasten

Schloß Holte-Stukenbrock (WB) -

Die Kinderspielplätze sind 2020 etwas vernachlässigt worden. Das sagte Beigeordneter Olaf Junker im Familien- und Bildungsausschuss und führte einen Krankheitsfall in der Verwaltung als Grund an. Das soll dieses Jahr wettgemacht werden.

Mittwoch, 03.02.2021, 19:06 Uhr
Ein Sonnensegel, wie hier über dem Sandkasten des DRK-Kindergartens am Schwalbenweg, wünscht die FDP auch auf den städtischen Spielplätzen. Foto: Monika Schönfeld

 

„Viele Spielgeräte auf den Kinderspielplätzen in Schloß Holte-Stukenbrock sind in die Jahre gekommen und müssen sukzessive aus Gründen der Sicherheit, Änderung der DIN-EN-Normen, aber auch zum Beispiel wegen der Umgestaltung einzelner Spielbereiche durch neue Spielgeräte ersetzt werden“, so Junker. Daher werde der im vergangenen Haushaltsjahr erhöhte Ansatz auch auf Grund der geringen Umsetzung in 2020 nochmals um 30.000 Euro auf 90.000 Euro erhöht.

Dazu hatte die FDP beantragt, 20.000 Euro zusätzlich für Sonnensegel zur Verfügung zu stellen, die vor allem über den Sandkästen auf den Spielplätzen installiert werden sollen. Laut Angaben von Olaf Junker kostet ein Sonnensegel etwa 1500 Euro plus 500 Euro für die Installation. 34 Spielplätze sind in Verantwortung der Stadt.

Astrid Zellermann (CDU) gibt der natürlichen Beschattung durch Bäume den Vorzug. „Der natürliche Schatten ist angenehmer. Sonnensegel sind nicht vandalismussicher.“ Fraktionskollege Klaus Dirks meint: „Wir haben unseren Kindern früher Mützen aufgesetzt.“

Bernd Eickelmann (Grüne) sagt, die Sonneneinstrahlung habe sich verändert. Ihm seien Bäume auch lieber, als kurzfristige Lösung für Sandkästen seien Sonnensegel aber brauchbar. Zu guter Letzt wurde der FDP-Antrag ablehnt, allerdings wurde der Alternativantrag der CDU, die die Summe auf 10.000 Euro halbiert hat, einstimmig angenommen. Damit stehen für die Erneuerung der Spielplätze inklusive Sonnensegel jetzt 100.000 Euro im Haushaltsplan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7799069?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker