Überraschung an der Pollhansschule – Förderverein ermöglicht Besuch
Der Nikolaus kommt trotz Corona

Schloß Holte-Stukenbrock WB -

Große Überraschung am Montagmorgen in der Pollhans-Grundschule.

Montag, 07.12.2020, 17:34 Uhr
Grauer Rauschebart, langer Mantel und ein roter Mundschutz aus Samt. In diesem Jahr ist der Besuch etwas anders als gewohnt, dennoch ist die Freude groß. Leona (links) und ihre Schwester Amelie (7) nehmen Geschenke vom Nikolaus entgegen. Foto: Uschi Mickley

Ein Nikolausbesuch ist dort auch in Corona-Zeiten möglich. Gerade als Schulleiterin Irmgard Heimbrodt den Schülern die Weihnachtsgeschichte „Es ist ein Elch entsprungen“ vorliest und der Name „Santa Claus“ fällt, klopft es laut an die Klassenzimmertür. Der Nikolaus höchstpersönlich steht davor, mit grauem Rausche-Bart, langem Umgang und roter Samt-Mundschutzmaske.

Die Jungen und Mädchen geraten völlig aus dem Häuschen, einige kreischen vor Vergnügen, als der „Heilige Bischof von Myra“ die Kinder mit einem freundlichen „Ho, ho, ho“ begrüßt. Aus dem großen Sack holt er kleine Päckchen hervor. Diese sind mit Schokonikolaus, Mandarine und Pixibuch gefüllt. Von den Lehrern werden die Geschenke an die Mädchen und Jungen verteilt.

Die Überraschungsaktion wurde vom Förderverein der Pollhansschule organisiert. Die Verantwortlichen haben sich viel einfallen lassen, damit der Heilige trotz Pandemie kommen konnte. „Die Adventszeit kann in der Schule nicht wie gewohnt ablaufen. Die Kinder müssen in diesem Jahr auf vieles verzichten. Proben für die Weihnachtsfeier, Singen und Plätzchen backen – all das musste wegen der Corona-Krise ausfallen. Deshalb haben wir uns entschlossen, etwas für die Kinder zu machen und den Nikolausbesuch coronakonform zu ermöglichen“, sagt Eva Hassen­ewert. Und die Aktion, so die Vorsitzende des Fördervereins, habe gezeigt, dass sich Schüler wirklich sehr über die Überraschung gefreut hatten.

„Die Kinder sollen auch in diesem schwierigen Jahr ein wenig vom Zauber der Weihnachtszeit erleben“, fügt Schulleiterin Irmgard Heimbrodt hinzu. Bevor sich der Nikolaus verabschiedet, freut er sich seinerseits von den Schülern zu hören, was sie in der Adventszeit vorbereitet hatten. Im Rahmen einer spannenden Bastelaktion haben zwei vierte Klassen mit ihren Kunstlehrerinnen einen beeindruckenden Adventskalender aus Schuhkartons gestaltet, der nun neben Weihnachtsbaum und Adventskranz das Forum schmückt. Die anderen Klassen dürfen nun an jeweils zwei Tagen den Deckel dieser Kisten öffnen, um zu sehen, was sich darunter verbirgt.

Zauberhafte, teils beleuchtete Winterlandschaften, mit Tieren, Sternen und vielen fantasievollen Elementen sind bereits zum Vorschein gekommen. „Die älteren Kinder sind stolz auf das, was sie geschaffen haben. Für sie war es etwas Besonders, dass sie den jüngeren Schülern eine Freude machen konnten. Die Idee hat etwas Verbindendes und stärkt die Gemeinschaft der Schülerschaft“, sagt Irmgard Heimbrodt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712836?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Bund-Länder-Runde zu Corona: Debatte um Verschärfungen
Auf der Schmiedestraße in der Schweriner Innenstadt sind wegen des Lockdowns nur wenige Menschen unterwegs.
Nachrichten-Ticker