15. Neujahrsschwimmen erst 2022
Eismän 2021 fällt aus

Schloß Holte-Stukenbrock WB -

Schweren Herzens muss die DLRG-Ortsgruppe Schloß Holte-Stukenbrock das 15. Neujahrsschwimmen für 2021 absagen.

Dienstag, 01.12.2020, 17:46 Uhr
Der Sprung in den Sennesee fällt am 1. Januar 2021 aus. Erst 2022 gibt es wieder ein Neujahrsschwimmen. Foto: Bernd Steinbacher

„Leider sehen wir keine Chance, das Neujahrsschwimmen unter Berücksichtigung aller Infektionsschutz-Maßnahmen durchzuführen“, heißt es von Seiten der DLRG. Zudem wird dringend davon abgeraten, das Neujahrsritual alleine durchzuführen. Das Schwimmen in sehr kalten Gewässern berge Gefahren, die alleine nicht abgeschätzt werden können. Ebenso gilt im Sennesee ein Badeverbot, das nur für das durch die DLRG ausgerichtete Neujahrsschwimmen durch den Eigentümer – in Rücksprache mit den örtlichen Angelvereinen – ausgesetzt wird. „Verlegt das Neujahrsschwimmen besser unter die heimische Dusche, oder unter den Gartenschlauch. Erstellt gerne eine Story auf Instagram, verlinkt uns (@dlrg_shs) und fügt den #Eisseepferdchen2021 ein“, heißt es weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703526?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Mit Bundes-Notbremse ab Samstag droht Regelungs-Wirrwarr
Das neue Infektionsschutzgesetz sieht wegen der Corona-Pandemie eine bundeseinheitliche nächtliche Ausgangssperre in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 vor.
Nachrichten-Ticker