VHS stellt Kursbetrieb in Schloß Holte-Stukenbrock ein
Kein Zirkus auf dem Pollhansplatz

Schloß Holte-Stukenbrock -

Der erste Tag des Teil-Lockdowns brachte auch für die Bürgerinnen und Bürger in Schloß Holte-Stukenbrock einige Änderungen mit sich. Neben den hinlänglich bekannten Maßnahmen wie strengere Kontaktbeschränkungen oder die Schließung von Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen kommt es auch in anderen Bereichen zu teils gravierenden Einschränkungen.

Montag, 02.11.2020, 17:03 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 17:09 Uhr
Das geplante Gastspiel des Circus Paul Busch vom 6. bis 8. November auf dem Pollhansplatz musste abgesagt werden. Eine Zirkus-Veranstaltung ist n Foto: Circus Paul Busch

 

 

VHS

Alle Kurs-, Vortrags- und Exkursionsangebote der Volkshochschule dürfen bis zum 30. November nicht stattfinden. So fiel am Montagabend bereits das vhs-forum mit Carsten Knop aus, auch der Vortrag von Bartholomäus Grill am Montag, 23. November, ist abgesagt. „Das ist schade, aber was wollen wir machen“, sagt Mitarbeiterin Sabine Krümmel. Die VHS bemüht sich um Ersatztermine für die ausgefallenen Angebote. Immerhin darf die Volkshochschule die Integrations- und Deutsch-Förderkurse sowie die berufsbegleitenden Weiterbildungsangebote wie Montessori-Lehrgang oder Systemischer Familienberater weiterhin durchführen. Der Unterricht findet in diesen Bereichen unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln und zusätzlich mit der Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske statt.

 

Standesamt

Erst für Ende dieser Woche ist die nächste standesamtliche Hochzeit im Rathaus terminiert. Die Verwaltung hat also noch ein bisschen Zeit, um sich Gedanken über den Ablauf zu machen. Klar ist, dass längst nicht mehr so viele Hochzeitsgäste anwesend sein dürfen wie vor dem Teil-Lockdown und die Trauungen weiterhin im Ratssaal statt im Trauzimmer stattfinden werden. „Wir werden die Brautpaare umgehend informieren, so bald es weitere Neuigkeiten zu diesem Thema gibt“, teilt Karin Buschmann aus dem Fachbereich Bürgerservice und Ordnung mit.

 

Zirkus

Nach den neuen Bestimmungen der Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind Veranstaltungen bis 30. November untersagt. Darunter fällt auch das geplante Gastspiel des Circus Paul Busch, der vom 6. bis 8. November auf dem Pollhans­platz seine Zelte aufschlagen wollte.

 

Ausstellungen

Die Ems-Erlebniswelt am Barbaraweg und die Stalag-Gedenkstätte in Stukenbrock-Senne bleiben mindestens bis Ende November geschlossen.

 

Sonstiges

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr hat bereits angekündigt, dass es in diesem Monat wohl keine Ausschusssitzungen geben wird. Unberührt davon bleibt die konstituierende Sitzung des neuen Stadtrats, die an diesem Dienstag um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums stattfinden wird. Auf der Tagesordnung stehen die Vereidigung des Bürgermeisters und die Wahl seiner Stellvertreter sowie die Einteilung und Besetzung der Ausschüsse.

Bestatter können die von der Stadtverwaltung benötigten Unterlagen der Behörde kontaktlos über den Postweg oder durch Einwurf in den Hausbriefkasten am Rathaus zukommen lassen. Die Sterbeurkunden werden den Bestattern dann ebenfalls per Post zugestellt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660371?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker