Lebensmittelgeschäft in Schloß Holte-Stukenbrock als bester Supermarkt Deutschlands ausgezeichnet
Elli-Markt geadelt

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der Elli-Markt an der Kaunitzer Straße ist als bester Supermarkt Deutschlands vom Branchentreff „Menschen & Märkte“ ausgezeichnet worden. Initiatoren der Auszeichnung sind das Branchenmagazin „Lebensmittel Praxis“ und Europas größte Food-Zeitschrift „Meine Familie & ich“.

Donnerstag, 01.10.2020, 18:39 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 18:42 Uhr
Elli-Marktleiter Frank Zühlke und Marina Strunk, Chefin im Bedienbereich, haben die Auszeichnung und Urkunde als bester Supermarkt Deutschlands entgegen genommen. „Eine Teamleistung“, sagt Zühlke. Foto: Peter Eilers für Lebensmittel Praxis und Meine Familie & ich

„Das ist eine tolle Anerkennung für die Mannschaft. Wir geben uns jeden Tag Mühe. Das Lob geht im täglichen Arbeitseinsatz manchmal unter. Alle 70 Mitarbeiter können stolz auf ihre Leistung sein“, sagt Elli-Marktleiter Frank Zühlke, der am Mittwochabend die Ausszeichnung gemeinsam mit der Leiterin des Bedienbereichs im Elli-Markt, Marina Strunk, entgegen genommen hat. Der Elli-Markt ist in der Kategorie Filialisten bis 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche der beste Supermarkt Deutschlands. Er gehört zur Lüning-Gruppe, zu der 18 Elli-Märkte zählen, die dem Format von EDEKA-Supermärkten entsprechen.

Die Fachjury bestand aus Experten und Entscheidern der Food-Branche und Vorständen und Geschäftsführern der größten deutschen Handelsunternehmen. Die Bewerber wurden von der „Lebensmittel Praxis“-Redaktion inkognito detailliert unter die Lupe genommen. Ein unabhängiges Institut führte zeitgleich eine umfangreiche Verbraucherbefragung zu den betreffenden Märkten durch.

Wir setzen auf Lieferanten aus der Heimat, die nachhaltig wirtschaften.

Frank Zühlke

Der Elli-Markt punktet mit einer nachhaltigen Zukunftsstrategie. „Wir setzen auf Lieferanten aus der Heimat, die nachhaltig wirtschaften“, sagt Frank Zühlke. Ökologische Gesichtspunkte kamen bereits bei der Planung des Neubaus zum Tragen. „Wir haben eine Erdwärme-Rückgewinnung und Fotovoltaik-Anlage, mit der wir 30 Prozent unseres Energieverbrauchs selbst erzeugen“, sagt Zühlke. Im Sortiment werde „alles, was geht“ auf Bioprodukte umgerüstet. Im Obst- und Gemüsebereich verzichtet der Markt auf Knotenbeutel aus Plastik und bietet stattdessen Papiertüten an. An der Fleischtheke greift das Mehrweg-Dosen-Konzept, das allerdings in der Corona-Pandemie-Zeit etwas zurück gefahren worden sei. Der Kunde kann nachvollziehen, aus welcher Art von Tierhaltung das Fleisch stammt.

„Wichtig ist, dass wir keine Lebensmittel verschwenden. Wir retten Lebensmittel und geben nicht mehr ganz so ansehnliches Obst und Gemüse, Produkte mit angeschlagener Verpackung oder deren Mindesthaltbarkeitsdatum am nächsten Tag abläuft, kostenlos an unsere Kunden ab.“

Kunden sind begeistert

2017 war der Elli-Markt ausgezeichnet worden, weil der Markt den Produkten mit den Heimatlieferanten ein Gesicht gibt. 2019 hatte der Markt beim Wettbewerb „Supermarkt des Jahres“ schon Platz 2 erreicht. Unangemeldet habe es eine Kundenumfrage im Markt, aber auch im Ort gegeben. „Das hat schon 50 Prozent der Wertung ausgemacht“, sagt Zühlke. Prüfer haben sich als Kunden ausgegeben und überprüft, wie sauber der Markt, wie freundlich und wie kompetent die Mitarbeiter sind.

Wer hier gewinnt, ist ganz vorn.

Dr. Thorsten Weiland

„Wer hier gewinnt, ist ganz vorn“, sagte Dr. Thorsten Weiland, Geschäftsführer des Lebensmittel-Praxis-Verlages bei der Preisverleihung in Bonn. „Jeder hat infolge der Corona-Pandemie selbst erfahren, wie wichtig eine verlässliche, wohnortnahe, qualitativ hochwertige Lebensmittelversorgung ist“, erklärt Nina Winter, Managing Director Burda Home. „Digitalisierung, Klimawandel, Umweltverschmutzung und Artensterben, das immanente Ernährungsproblem einer rasant wachsenden Weltbevölkerung – diese großen Herausforderungen werden die Corona-Pandemie langfristig in den Schatten stellen. Wir wollen mit der Auszeichnung nachhaltige Zukunftsstrategien und im Sinne der Konsumenten beste Qualität und innovativen Service im Lebensmitteleinzelhandel würdigen und fördern.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7612176?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker