Gymnasium SHS feiert an diesem Freitag seinen 20. Geburtstag
Die große Party fällt aus

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). An diesem Freitag, 14. August, feiert das Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock seinen 20. Geburtstag. Doch die Party fällt aus. „Für den 5. September war im Bürgerpark ein großes Schulfest in Kombination mit einem Konzert geplant, ein Arbeitskreis mit Eltern und Schülern hatte sich bereits im vergangenen Jahr gebildet“, berichtet Dr. Michael Kößmeier, der 2017 die Schulleitung von Marion Blome übernommen hatte. Kößmeier war 2006 vom Gymnasium Horn-Bad Meinberg nach Schloß Holte-Stukenbrock gekommen und löste 2012 Erhard Seifert als stellvertretenden Schulleiter ab.

Mittwoch, 12.08.2020, 06:01 Uhr aktualisiert: 12.08.2020, 06:20 Uhr

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, die Feierlichkeiten sollen auf jeden Fall nachgeholt werden. „Wie wir das unter den gegebenen Bedingungen hinkriegen, müssen wir mal sehen. Alles was mit Musik zu tun hat, ist aber schwierig. Und jetzt AG’s oder Projektgruppen zu bilden, nahezu unmöglich“, so Michael Kößmeier. Priorität habe erst einmal die Rückkehr zum so genannten „angepassten Präsenzunterricht“, der mit dem Beginn des Schuljahrs 2020/21 an diesem Mittwoch beginnt. „Ich bin froh, dass heute alle Schülerinnen und Schüler an das Gymnasium zurückkehren werden“, sagt Michael Kößmeier.

Noch keine Kritik

Kritik am von der nordrhein-westfälischen Landesregierung beschlossenen Hygienekonzept und vor allem am Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Unterrichts sei ihm von Seiten der Eltern noch nicht zu Ohren gekommen. „Allerdings hatten wir noch keine Sitzung der Gremien. Ich denke schon, dass es auch kritische Worte geben wird. Aber aus meiner Sicht ist die Verordnung die einzige richtige Entscheidung. Eine andere Möglichkeit, um wieder Präsenzunterricht an den Schulen gewährleisten zu können, sehe ich nicht“, meint Michael Kößmeier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7530467?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Vergewaltigung im Krankenhaus: Anzeige gegen Chefarzt
Eine der vergewaltigten Frauen fand eine Flasche eines Narkosemittels in ihrem Bett und machte ein Foto davon. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker