Laufspaß SW Sende wünscht sich Rückmeldung – Athletiktraining gut besucht
„Ems-Sternchen“ ist verschollen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der Auftakt war verheißungsvoll: Auf seinem 371 Kilometer langen Weg bis nach Emden legte das kunstvoll bemalte, kokosnussgroße „ Ems-Sternchen “ gleich am Starttag 18 Kilometer zurück. Bis zum Steinhorster Becken in Delbrück brachte Detlef Mersch vom Laufspaß SW Sende am 26. April den Stein, der dort von anderen Läufern übernommen und etappenweise bis zur Nordsee gebracht werden sollte. Doch bereits in Delbrück verliert sich seine Spur.

Freitag, 05.06.2020, 06:00 Uhr
Da waren sie noch guter Dinge: Detlef Mersch (von links), Merle und Jörg Tews beim Start des „Ems-Sternchens“ am 26. April an den Emsquellen. Doch wo sich der Stein mittlerweile befindet, wissen die Mitglieder des Laufspaß SW Sende nicht. Foto: Uschi Mickley

„Eine Woche später ist der Stein von einem wandernden Pärchen ein paar hundert Meter weiter noch einmal gefunden worden. Seitdem ist er verschollen und es hat sich leider auch niemand gemeldet“, sagt Pressesprecherin Stefanie Frenzel, die befürchtet, dass mit dem Stein möglicherweise nicht sorgsam umgegangen worden ist: „Daher würden wir uns freuen, wenn wir eine Rückmeldung bekommen könnten.“ Ein Barcode auf der Rückseite des Steins gibt Auskunft über die Aktion des Laufspaß SW Sende. Hingegen sei der kleine Felsblock, der sich am Lauftreff an der Dechant-Brill-Straße befindet, ausdrücklich nicht zum mitnehmen gedacht. Frenzel: „Ich werde noch ein entsprechendes Schild basteln und dort anbringen.“

Sternchen-Solo-Lauf vom 10. bis 14. Juni

Deutlich mehr Freude bereitet dem Laufspaß-Team der Ausblick auf den Sternchen-Solo-Lauf, der als Ersatz für den eigentlich geplanten 11. Sternchenlauf vom 10. bis zum 14. Juni stattfinden wird. Dabei absolviert jeder seinen persönlichen Sternchenlauf. Egal ob Bambini- (300 Meter), Kinder- (400 Meter), Schülerlauf (1 oder 2,5 Kilometer) oder die klassischen Strecken über 5 oder 10 Kilometer – alle Teilnehmer können ihre Ergebnisse über die Sternchenlauf-Homepage laden. Dort sind in der Ausschreibung auch die Teilnahmebedingungen zu finden. „Unsere Sponsoren haben Sachpreise zur Verfügung gestellt, die unter allen Teilnehmern verlost werden, die ihre Zeiten einreichen“, sagt Stefanie Frenzel. Bei den Bambinis reiche die Angabe, welche Strecke absolviert wurde, gegebenenfalls kann ein Foto (mit den Eltern) mitgeschickt werden. „Alles kann, nichts muss. Wichtig ist der Spaß an der Bewegung, die Zeit ist zweitrangig“, so Frenzel.

35 Teilnehmer am Athletiktraining

Sehr zufrieden sind die Laufspaßler mit der Resonanz auf das wieder angebotene Athletiktraining. Am zweiten Termin im Ölbachstadion nahmen bereits 35 Personen teil. „Wir hoffen, dass wir vor den Sommerferien noch ein oder zwei Einheiten anbieten können“, sagt Stefanie Frenzel. Die Einhaltung der Corona-Vorschriften genieße dabei höchste Priorität. So ist beispielsweise der Abstand zwischen den Matten auf dem Rasen durch Hütchen markiert und alle Teilnehmer müssen sich in eine Liste eintragen.

www.sternchenlauf.delaufspass.swsende.de

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436598?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker