Gute Erfahrung mit Feuerwehrgerätehaus
Wettbewerb für Rathaus-Anbau

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). Es ist im Rathaus zu eng geworden: Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock beschäftigt sich bereits seit Ende 2017 mit grundlegenden Überlegungen zum Raumbedarf im Rathaus. 2018 waren bereits in den Haushaltsplan für 2019 Mittel für eine Erweiterungsplanung eingestellt worden. Bisher ist aber weder die Rathauseerweiterung noch die Umgestaltung der Rathaus-Info verwirklicht worden.

Montag, 04.05.2020, 06:00 Uhr
Der Platz im 1985 erbauten Rathaus wird knapp. Für einen Anbau soll es einen Wettbewerb geben.

Aufgrund steigender Einwohnerzahlen, Anforderungen in der Umsetzung von politischen Vorgaben auf Europa-, Bundes- und Landesebene und stetig wachsenden Aufgabenfeldern fehlen im Rathausgebäude, das aus dem Jahr 1985 stammt, zunehmend Raumkapazitäten.

Mitte 2019 wurde intern nochmals über den aktuellen Bedarf und ein vollwertiges Raumprogramm diskutiert, teilt Bürgermeister Hubert Erichlandwehr in einer Vorlage für den Wirtschafts-, Marketing- und Stadtentwicklungsausschuss mit, der am Montag, 11. Mai, ab 18 Uhr im Ratssaal tagt. „Es wurde deutlich, dass die benötigten Kapazitäten letztlich nur durch eine Erweiterung des Rathauses zu schaffen sind“, sagt Erichlandwehr.

Dabei wurde auch über die Möglichkeiten zur Umsetzung diskutiert. Im Falle eines Anbaus, dessen Planungskosten vermutlich den aktuellen Schwellenwert von 214.000 Euro für EU-weite Bekanntmachungen überschreitet, kommen dabei entweder ein Wettbewerbsverfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe oder ein Vergabeverfahren in Frage.

Um sich einen Überblick und Vergleich zu den Planungsverfahren zu verschaffen, wurde das Büro „Drees & Huesmann – Planer“ gebeten, im Ausschuss zu berichten. Da Sitzungen möglichst kurz gehalten werden sollen, ist die vorgesehene Präsentation im Ratsinformationssystem schon mal vorab als Mitteilungsvorlage vorhanden. Die kann man sich auf der Homepage der Stadt ansehen.

Grundsätzlich hat die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, zum Beispiel beim Wettbewerb für das Feuerwehrgerätehaus Schloß Holte, gute Erfahrungen gemacht. Die Architektur wurde sogar ausgezeichnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393976?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker