Zuschuss zur Sanierung der Dachgaube

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). Die Erben des Hofes Welschof erhalten 6000 Euro Zuschuss der Stadt, um die Dachgaube über dem Eingang des Wohnhauses zu sanieren.

Donnerstag, 06.02.2020, 10:00 Uhr
Die Dachgaube des Wohnhauses Welschof ist marode und muss saniert werden. Die Stadt zahlt 6000 Euro Zuschuss. Foto: Monika Schönfeld

Das hat der Wirtschafts-, Marketing- und Stadtentwicklungsausschuss einstimmig beschlossen. Das Wohnhaus ist in die Denkmalliste der Stadt eingetragen, wie auch drei weitere Gebäude des Hofes, der einer der Urhöfe Schloß Holte-Stukenbrocks ist. Die Dachgaube verfällt, Teile der Konstruktion haben sich gesetzt, was zu Rissen und Abplatzungen der Verkleidung geführt hat.

Weil die Gaube so hoch ist, muss ein Teil des Hauses eingerüstet werden. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat dem Sanierungsplan zugestimmt. Ein Drittel der Kosten von knapp 18.000 Euro kommt aus dem städtischen Denkmaltopf, aus dem private Maßnahmen bezuschusst werden

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241437?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Gerangel um einheitliche Corona-Regeln
Das beliebte Schanzenviertel ist menschenleer, nachdem in Hamburg die nächtliche Ausgangsbeschränkung in Kraft getreten ist.
Nachrichten-Ticker