Silvesterball der St.-Achatius-Bruderschaft mit Jung und Alt am Furlbach mit Tanz und Feuerwerk
Schützen begrüßen das neue Jahr

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/mfo). Mit einem Silvesterball hat der Förderverein der St.-Achatius- Schützenbruderschaft Stukenbrock-Senne das Jahr verabschiedet und das neue Jahr begrüßt.

Freitag, 03.01.2020, 06:00 Uhr
Das Orga-Team: Johannes Neuwöhner, Monika Austermeier, Josef Kipshagen, Franz-Josef Neuwöhner, Gabi Teßmann, Sven Teßmann, Christa Neuwöhner, Konni Austermeier, Dirk Renneke, Petra Müller, Andreas Hachmann, Dagmar Neuwöhner und Gerd Müller. Foto: Manuela Fortmeier

Knapp 140 Gäste feierten bereits zum dritten Mal in Folge am Silvesterabend ein stilvolles Fest seit der Fertigstellung des neuen Schützenhauses. „Wir hier in Stukenbrock-Senne sind ein starker Verbund, da hat man schnell die Hütte voll“, freut sich Dagmar Diegelmann-Neuwöhner über den sehr guten Zuspruch.

Besonders freut es Gerd Müller, dass sich so viele junge Menschen unter den Gästen befinden. „Das macht uns schon stolz. Es ist uns wichtig, dass hier alle Generationen zusammen ihren Spaß haben“, sagt er.

Ist es bei den Schützen sonst bei den grün-weißen Festen üblich, Uniformen zu tragen, bilden die Gäste dieses Mal in festlicher Ballkleidung ein wunderschönes Bild. Mit ideenreicher Dekoration ist es dem Organisationsteam gelungen, dem Schützenhaus eine festliche Note zu verleihen. Fast durchgängig schafft es auch DJ Jupp mit seiner rollenden Disco, die Feiernden auf die Tanzfläche zu locken. „Der Jupp macht richtig Stimmung, das kommt gut an“, lobt Petra Müller.

Für viel Lob sorgt das Buffet, bei dem das Organisationsteam auf die regionale Kochkunst des Hauses Austermeier gesetzt hat, das Mitglied in der Vermarktungsinitiative „Senne Original“ ist. „Wie immer köstlich“, heißt es hier nach dem Eröffnen des Buffets.

Als kurz vor Mitternacht die Sektkorken knallen und der Countdown gezählt wird, ist der Moment für Andreas Hachmann und Dirk Renneke gekommen. Sie haben das Feuerwerk vorbereitet. Mit einem beeindruckenden Schauspiel bringen sie den Stukenbrock-Senner Himmel ab Mitternacht zum Leuchten und holen den Besuchern Sterne vom Himmel, die zuerst am Firmament leuchten und dann wie ein bunter Lichterreigen für schöne Momente sorgen. Begeistert stoßen dabei Gaby Erichsmeier, Ute Schniedermann und Gabi Aschoff auf das neue Jahr an und wünschen „allen ein wunderschönes und gesundes neues Jahr 2020“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166980?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Armina-Sportchef Arabi: „Saisonstart macht Gier auf mehr“
Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi spricht von einem gelungenen Start in die Bundesliga-Saison. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker