Stadtführer stellen ihre Angebote für 2020 vor
Auf Rädern durch die Heide

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Das 50-jährige Bestehen Schloß Holte-Stukenbrocks wird auch die Stadtführer beschäftigen. Sie haben einen Flyer herausgebracht, den sie bei den Stadtführungen 2020 anbieten werden, wollen sich aber auch am Bürger-Brunch am Sonntag, 14. Juni, beteiligen. „Wir werden aus allen fünf Stadtteilen eine Radtour oder eine Wanderung zum Brunch auf der Holter Straße vor dem Bürgerpark organisieren“, sagen Otmar Lüke und Ulrike Schröder während der Vorstellung des Programms.

Freitag, 13.12.2019, 06:00 Uhr
Während der Planwagenfahrt durch die blühende Heide im August fahren die Teilnehmer über Staumühle über den Truppenübungsplatz bis nach Bad Lippspringe, wo ein Stopp an der Fischerhütte eingelegt wird. Foto: Otmar Lüke

Mit Geocaching

Das Dutzend Stadtführer wird mit dem „Neuen“, Harald Hamacher, voll gemacht. Er will sich auf Geocaching spezialisieren. Das ist eine Schatzsuche nach Koordinaten, die jungen Leuten eine besondere Perspektive bietet. „Stadtmarketing-Beauftragte Imke Heidotting ist ganz begeistert“, sagen Lüke und Schröder.

Weitere Stadtführer sind immer willkommen. Sie werden geschult und stehen nie alleine da. Wer sich dafür interessiert, kann sich bei der Ehrenamtsmesse der Stadt am Samstag, 29. Februar, in der Aula am Gymnasium schlau machen.

Die Stadtführer bieten wieder den „kleinen Höhepunkt mitten in der Woche“ an, die Wanderungen und Radtouren jeden zweiten Mittwoch im Monat. Spontan kann jeder mitmachen.

Für die anderen Angebote, vor allem die Planwagenfahrten, empfiehlt sich eine frühe Anmeldung. Das Programm liegt ab sofort aus. Alle Angebote sind unter der Telefonnummer 8998054 oder per E-Mail unter der Adresse stadtfuehrer.shs@freenet.de buchbar.

Beliebte Thementouren

Beliebt sind die Thementouren wie die Winterwanderung zur Emsquelle durch die Moosheide am Samstag, 15. Februar, oder die Busfahrt zur Heidschnucken-Schäferei in Hövelhof während der Lammzeit am Mittwoch, 18. März. Stadtrundfahrten durch alle fünf Stadtteile gibt’s an den Samstagen, 25. April und 24. Oktober.

Selbstläufer sind die Kräuterwanderungen mit der Kräuterfee Giesela Hörster. Sie sammelt mit den Teilnehmern Kräuter und kocht gemeinsam mit ihnen daraus ein Menü – jeweils samstags am 9. Mai, 23. Mai und 12. September.

Planwagenfahrten gibt es durch die Moosheide mit Grillen an der Heideschäferei am Samstag, 6. Juni, und durch die blühende Heide über den Truppenübungsplatz bis zur Fischerhütte in Bad Lippspringe am Samstag, 8. August. Die letztere Tour gibt es auch als Heideradtour gleich an zwei Terminen wegen der starken Nachfrage am Samstag und am Sonntag, 15. und 16. August.

Eine Radtour durch die Stadt gibt’s auch am 19. September.

Dieses Jahr haben die Stadtführer 718 Teilnehmer betreut, davon 301 in acht Gruppen.

Stadtjubiläum

Stadt ist Schloß Holte-Stukenbrock erst seit 2003. Im Jahr 1970 entstand während der kommunalen Neuordnung in NRW aus einem Drittel Sendes, dem größten Teil Liemkes, aus Schloß Holte, Stukenbrock und Stukenbrock-Senne die Großgemeinde Schloß Holte-Stukenbrock. Das wird 2020 gefeiert. Bereits im Jahr 1153 sind die Urhöfe Lindbike, Ebbekenhusen, Brechtme, Gokestereshusen und Godesloh genannt. Die Stele im Bürgerpark aus fünf Quadern Ibbenbürener Sandsteins wurde zum 850-Jahr-Feier erstellt und symbolisiert das Zusammenwachsen der fünf Stadtteile.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7128498?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Ordnungsamts-Mitarbeiter beim Wildpinkeln erwischt
Zwei Männer, von denen einer eine Weste des Ordnungsamts trägt, klingeln und warten dann vor dem Haus. Als niemand öffnet, geht der Ordnungsamtsmitarbeiter an die Zypressenhecke und pinkelt. Die Videokamera des Hausbesitzers hat alles aufgezeichnet. Foto:
Nachrichten-Ticker