Förderverein betont Nachhaltigkeit des Projekts »Shuuz«
Alte Schuhe nutzen der Schule

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Rund 600 Millionen Paar tragfähige Schuhe werden deutschlandweit jedes Jahr aussortiert und weggeworfen. Der Förderverein der Michaelschule in Liemke möchte diesem Trend entgegentreten und beteiligt sich daher seit einigen Wochen an der Aktion »Shuuz«.

Freitag, 08.11.2019, 06:45 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 06:50 Uhr

 

»Wir möchten vor allem das Thema Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellen«, sagt Yvonne Pape aus dem Vorstand zum Ziel der Aktion. Ein weiterer Nebeneffekt: Die Erlöse aus der Weitergabe gehen an den Förderverein und unterstützen damit unmittelbar dessen Arbeit an der Michael­schule. Eine Projektwoche Zirkus etwa sei für das kommende Jahr geplant oder auch der Kauf von Spielgeräten.

»Misten Sie Ihren Schuhschrank aus«

»Misten Sie Ihren Schuhschrank aus« wirbt der Flyer des Kooperationspartners Kolping Recycling. In der Michaelschule kann man erste Erfolge bereits sehen. Im Verwaltungstrakt der Grundschule stehen bereits Kisten und Kartons voller Schuhe. »Gut erhalten müssen sie auf jeden Fall sein. Und natürlich heile«, nennt Pape die Bedingungen. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen, in den Kisten liegen schon Fußballschuhe neben Stiefeln, Sneakern und Sandalen. »Von Größe 23 bis 44 haben wir schon alles gesehen.«

Schuhe gehen zu rund 70 Prozent nach Afrika

Verschickt wird nach Bedarf, immer dann, wenn ein großer Karton voll ist. Die notwendige Paketmarke stellt der Kooperationspartner Kolping Recycling zur Verfügung. Er ist es auch, der die Schuhe anschließend an Menschen weitergibt, die sie brauchen. Rund 70 Prozent der Schuhe, vor allem für den Sommer, gehen nach eigenen Angaben in afrikanische Länder. Der Rest wird in kältere Regionen abgegeben, nur rund ein Prozent, das sind Designerschuhe, landen in deutschen Secondhand-Läden.

Ein transparenter Weg, der auch Norman Nefiodow überzeugt hat. »Es ist schön, dass sich unser Förderverein, mit wechselnden Verantwortlichen, schon seit Jahren für die Belange unserer Schüler und Schülerinnen einsetzt.« Als Schulleiter der Michaelschule begrüße er außer dem ehrenamtlichen Engagement vor allem auch die Nachhaltigkeit der einzelnen Projekte.

Gebrauchte, aber gut erhaltene Schuhe können während der Unterrichtszeiten im Verwaltungstrakt der Michaelschule abgegeben werden.

Eine weitere Sammelstelle für die Aktion »Shuuz« steht auch in der Kindertagesstätte St. Joseph Liemke. Die Erlöse dort gehen an den Förderverein des Kindergartens.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7049060?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Trier: Auto erfasst und tötet zwei Menschen in Fußgängerzone
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker