Rassegeflügelschau: 170 Tiere ausgestellt – Gute Noten erreicht Vielfalt der Natur erhalten

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Mit lautem »Kikeriki« und Gegacker wurden die Besucher am Samstag in der Liemker Schützenhalle empfangen. Dort hatten die Rassegeflügelzuchtvereine Schloß Holte-Stukenbrock und Sende zu ihrer dritten großen Gemeinschaftsschau eingeladen.

Von Uschi Mickley

Stammgäste und Tierfreunde nutzten die Gelegenheit, sich bei einem Gang durch die Käfigreihen an der schillernden Farbenvielfalt zu erfreuen. Insgesamt wurden 170 Vögel in 18 verschiedene Rassen von 20 Ausstellern präsentiert. Im Vorfeld wurden die Tiere von Preisrichtern bewertet.

Viel Lob gab es von Horst Lünstroth, dem Vorsitzenden des Kreisverbandes, für die gelungene Ausstellung. Wichtig sei es, den Nachwuchs für die Haltung zu begeistern. »Gleichzeitig bedeutet Ihr Hobby auch noch Artenschutz, denn durch Ihr Engagement erhalten Sie die Vielfalt der Geflügelrassen und damit die Vielfalt der Natur«, betonte Lünstroth. Im Beisein zahlreicher kommunalpolitischer Vertreter aus Verl und Schloß Holte-Stukenbrock nahm er die Siegerehrung vor.

Hühner hübsch herausgeputzt

Mitten in dem gurrenden Aufgebot ist Nachwuchszüchterin Julie Trapphoff ganz in ihrem Element. Sie nimmt bereits seit Jahren an Schauen teil – und das sehr erfolgreich. »Zu Hause habe ich schon ein ganzes Regal mit Pokalen«, erzählt die Neunjährige stolz. Wie man sich um die Tiere kümmert, hat sie bei ihrem Großvater Reiner Grauthoff, dem Sender Vereinsvorsitzenden, gelernt. Ohne Scheu hält sie einen stattlichen Hahn der Gattung »Vorwerkhühner« auf dem Arm. Damit der schillernde-schwarze Glanz im Gefieder der großen Rasse schön zur Geltung kommt, hat sie ihre Hühner hübsch herausgeputzt. Die Federn wurden mit Wasser gewaschen und zurecht gelegt. Auch in diesem Jahr konnte die Senderin wieder ordentlich abräumen und den Landesverbands-Jugendehrenpreis entgegennehmen. Nachwuchszüchter Henri Helfbernd wurde für seine Rasse Zwerg Sussex gelb schwarz columbia ebenfalls mit dem Landesverbands-Jugendehrenpreis ausgezeichnet. Insgesamt wurde sechs Mal die Note V (Vorzüglich) und 17 Mal die Note H (Hervorragend) vergeben.

Weitere Preise und Auszeichnungen: Vereins-Ehrenbänder: Manfred Melzer auf Tauben Cauchois blau sulfur geschuppt, Sigrid Hövelkröger auf Deutsche Zwerg-Reichshühner birkenfarbig, Florian Wyrwal auf Marans schwarz (Jugendgruppe)

Altersgruppe Landesverbandsehrenpreis: Werner Grabenströer auf Deutsche Modenerser Schietti schwarz und Reiner Graut auf Antwerpener Bartzwerge schwarz

Kreisverbandsehrenpreis: Martin Lüke auf Bielefelder Kennhühner, Horst Helfbernd auf Zwerg Sussex gelb schwarz columbia, Guido Hövelkröger auf Polnische Schönheitsbrieftauben, Reinhard Vennhaus auf Zwerg Wyandotten gelb

Kreisverbandsjugendehrenpreis: Moritz Heitjohann auf Zwerg Thüringer Barthhühner weiß, Alexander Wyrwal auf New Hampshire goldbraun

Bürgermeister-Pokal Verl: Reiner Graut Antwerpener Bartzwerge isabell porzellanfarbig

SPD-Pokal Verl: Manfred Melzer (Schautauben weiß).

Bürgermeister Sonderpokal (SHS) : Manfred Melzer auf Cachois blau bronze geschupppt

Felix-Mense-Pokal: Reiner Graute (Antwerpener Bartzwerge).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F