»Smart Hero Award« für den Blog »notjustdown«
Helden zeigen Respekt

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Wir sind total geflasht!« Tabea Mewes (29) und ihr Bruder Marian (21) wollten eigentlich nur als Gast der Verleihung beiwohnen – und jetzt sind sie mit ihrem Blog »notjustdown« zu »Smart Heroes« geworden und dieses Jahr bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet worden.

Mittwoch, 02.10.2019, 06:45 Uhr aktualisiert: 02.10.2019, 07:34 Uhr
Tabea und Marian Mewes können es kaum fassen: Gemeinsam mit zwei anderen Projekten zur Integration von Menschen mit Down-Syndrom ist ihr Blog »notjustdown« ausgezeichnet worden.

Mit dem »Smart Hero Award« zeichnen die Stiftung Digitale Chancen und Facebook seit sechs Jahren smarte Helden aus, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. »Smart« steht dabei für den Einsatz von Social Media für Anerkennung, Respekt und Toleranz.

Die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz, der Bundesbehindertenbeauftragte Jürgen Dusel und der Präsident der Bundeszentrale für Politische Bildung, Thomas Krüger, haben die Projekte ausgezeichnet.

Plötzlich aufgerufen

»Wir können immer noch nicht richtig glauben, wie wir da überrascht wurden! Wir waren als Gäste beim Smart Hero Award eingeladen, fieberten mit den anderen mit, ich filme die ganze Zeit das @ohrenkuss-Team, und dann werden plötzlich Marian und ich aufgerufen, um ebenfalls den Spezialpreis der Jury entgegenzunehmen! Für exzellente Zusammenarbeit im Netz wurden der @ohrenkuss, @natalie.dedreux und wir gemeinsam geehrt – das ist so ein schönes Zeichen!«

Tabea und Marian Mewes waren bereits das zweite Mal dieses Jahr zusammen mit ihrem Bruder Tilman (27) in Berlin. Im Januar haben sie den Golden-Blogger-Award gewonnen.

Die Jury hat Projekte in den Kategorien »Gemeinschaft und Zusammenhalt«, »Vielfalt und Chancengleichheit« und »Umwelt und Gesundheit« ausgezeichnet. Der in diesem Jahr erstmals vergebene Demokratiepreis der Jury geht an »Sea Watch« für die Vermittlung demokratischer Werte durch den unermüdlichen humanitären Einsatz im Mittelmeer.

Positive Resonanz

Die Jury überrascht zudem mit einem Spezialpreis in Höhe von insgesamt 7.500 Euro für drei Projekte, die sich gemeinsam tatkräftig für die Integration von Menschen mit Down-Syndrom engagieren. Diesen Preis teilen sich @ohrenkuss, @natalie.dedreux und »notjustdown«.

Der Blog von Tabea Mewes ist 2018 entstanden, um das Thema ihrer Masterarbeit in der Praxis zu erproben. Ihr Thema ist die Darstellung der Menschen mit Down-Syndrom in den Medien. Der Blog ist deshalb so authentisch, weil ihr Bruder Marian das Down-Syndrom (Trisomie 21) hat. Auf Facebook und Instagram hat sie mehrere Tausend Follower. Sie zeigt das Leben mit ihrem Bruder. Sie hat die Bilder, die er von seinen Filmhelden gemalt hat, auf T-Shirts gedruckt und in einem Web-Shop verkauft. Das hat sie aber eingestellt, weil es zu aufwendig wurde.

Auf den Blog bekommt sie ausschließlich positive Resonanz, sie zeigt eindrücklich eine positive Lebenseinstallung, die andere mitreißt und ermutigt. »Manche schreiben uns ihre ganze Lebensgeschichte«, sagt sie.

www.notjustdown.com

facebook.com/notjustdown

instagram.com/notjustdown

youtu.be/s5GXcgSp4s8

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972436?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker