Mit 30 Helfern wurde das Korn geschnitten und gebunden – Sonntag großer Umzug
Die Erntekrone steht bereit

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/mfo). Erneut ist die Liemker Erntekrone ein Schmuckstück geworden. Fast 30 Helfer waren dazu am Samstag im Einsatz. In einem Gemeinschaftswerk haben Nachbarn, Mitglieder des St.-Joseph-Rates und der Frauengemeinschaft St. Joseph die Krone auf dem Hof von Adelheid und Bernd Menkeberenshemke gebunden.

Dienstag, 01.10.2019, 10:03 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 10:30 Uhr
Die Krone ist gebunden: (von links) Christiane Füchtemeier, Elisabeth Rieksneuwöhner, Rita Roggenkamp, Gisela Dresselhaus, Silke Pauleikhoff, Maria Rieksneuwöhner, Sabine Bröckling, Adelheid Menkeberenshemke, Helga Hintz, Luise Marxcord, Christel Pollmeier, Annette Epkenhans, Uli Dresselhaus,  Kordula Strohteicher und Elisabeth Menke. Foto: Manuela Fortmeier

Schon zu Beginn des Sommers haben Helfer das Korn, Gerste, Hafer, Weizen und Triticale von Hand geschnitten und zu Garben gebunden. Zum Trocknen hatte die Familie Menkeberenshemke ihre Remise zur Verfügung gestellt. »Die Bedingungen hier auf dem Hof sind perfekt«, sagt Christiane Füchtemeier.

Nach gut dreieinhalb Stunden heißt es: »Wir sind fertig.« Zur Probe schrauben Uli Dresselhaus und Bernd Menkeberenshemke schon einmal das schwere Kreuz in die Krone. »Perfekt«, ist sich das Team einig.

Am Festsonntag, 6. Oktober, nach dem Hochamt, setzt sich der bunte Lindwurm aus Fußgruppen, Wagen und Musikgruppen in Richtung Schützenplatz in Bewegung. Ganz vorne weg auf einem Leiterwagen führt dann die Erntekrone direkt hinter der Musikgruppe den Festumzug an. Garantiert wieder eine Augenweide für alle Festbesucher.

Mit einer großen Kaffeetafel werden alle Aktiven nach vollbrachter Arbeit belohnt. »Ich bin überwältigt. Als ich unsere  Nachbarinnen zum Binden der Krone eingeladen habe, haben sie sofort angeboten, einen Kuchen mitzubringen. Hier in Liemke wird Nachbarschaft und Zusammenhalt eben noch groß geschrieben“, bedankt sich Adelheid Menkeberenshemke. „Das Erntedankfest ist in Liemke eine lange währende Tradition und uns allen ist es wichtig, diese fortzuführen«, sagt ihr Mann Bernd.

Einen großes Lob spricht Uli Dresselhaus den Helfern und den Landwirten aus, die das Korn für die Erntekrone zur Verfügung stellen. Auch die Gruppen und Wagen  lässt er nicht unerwähnt. André Humann wird als Moderator Informationen zu den Wagen und Fußgruppen beim Umzug geben.

Nachgefragt, was die Gruppe darüber denkt, dass vor gut einer Woche die Strohpuppen niedergebrannt wurden, die an der Kaunitzer Straße auf das Erntedankfest am Sonntag hinweisen sollten: »Uns fehlen die Worte.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6969948?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker