Bücherei St. Ursula feiert 100-jähriges Bestehen
Ein Ort der Begegnung

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Bücherei St. Ursula Schloß Holte besteht seit 100 Jahren. Im Jubiläumsjahr bietet das Büchereiteam deshalb drei Veranstaltungen an.

Sonntag, 08.09.2019, 06:45 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 07:00 Uhr
Die Katholische öffentliche Bücherei St. Ursula besteht seit 100 Jahren. Katrin Glasneck, André Hunke, Leiterin Gabriele Hunke, Inge Jürgens und Iris Kroner (v on links) bilden das Bücherei-Team. Zum Jubiläum gibt es drei Veranstaltungen. Foto: Bernd Steinbacher

Der Leseabend mit der Kfd St. Ursula findet regelmäßig statt, steht diesmal aber auch ganz im Zeichen des Jubiläums. Am Mittwoch, 9. Oktober, ab 19 Uhr im Pfarrer-Rüsing-Haus lesen die Mitglieder des Büchereiteams und Marion Aßmann, die selbst schreibt, aus Büchern vor.

Groß gefeiert werden die 100 Jahre am Buchsonntag, 10. November, ab 15 Uhr, ebenfalls im Pfarrer-Rüsing-Haus, denn dort ist die Bücherei seit Bestehen des Hauses ansässig. Es soll ein Begegnungsnachmittag für Jung und Alt werden, Kaffee und Kuchen gibt es, für Kinder werden Basteln und weitere Aktionen angeboten. Die Bücherei ist geöffnet und eine Buchausstellung wird präsentiert.

Vor Weihnachten ein Bücherflohmarkt

Beim Weihnachtsbasar im Pfarrer-Rüsing-Haus am 24. November veranstaltet die Bücherei einen Bücherflohmarkt. Da werden aussortierte Bücher angeboten. Etwa sechs Kartons voll werden es sein. »Wir sortieren immer wieder mal aus«, sagt Gabriele Hunke. Sie leitet die Bücherei sei 19 Jahren. Das ganze Team studiert Bestsellerlisten, sammelt Infos im Internet und hört auf Leserwünsche, um deren Geschmack zu treffen. Deshalb wird immer wieder aktuelle Literatur angeschafft, so viel wie das Budget es zulässt. Unterstützt wird die Bücherei durch die Stadt, das Bistum und durch Spender.

»Wir haben viele Stammleser, es könnten aber mehr jüngere Leser dabei sein«, sagte Gabriele Hunke. Im Laufe der Jahre würden immer weniger Kinder kommen.

Die Ausleihe ist kostenlos. 2593 Medien stehen zur Verfügung, das sind 2480 Bücher, 98 Hörspiele und Hörbücher und 15 Spiele. Im vergangen Jahr gab es 2018 Ausleihen. 175 Leser sind registriert, davon sind 80 als aktiv eingestuft, das heißt sie haben im vergangen Jahr etwas ausgeliehen.

Seit 2012 hat die Bücherei bei der Ausleihe von Karteikarten auf einen Computer umgestellt. Geöffent ist immer dienstags und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr und sonntags nach der Messe von 11 bis 12 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905398?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker