St. Johannes feiert Patronatsfest in Stukenbrock mit Prozession
Gottesdienst im Freien

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Die haben sich ganz viel Mühe gemacht«, ist nicht nur die kleine Carla von den Blumenteppichen vor dem Thron auf dem Schützenplatz sichtlich begeistert.

Montag, 02.09.2019, 03:00 Uhr
Beim Patronatsfest der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Stukenbrock ist nicht nur die kleine Carla von den imposanten Blumenteppichen, die Anni Sander, Veronika Esser und Annette Deittert gestaltet haben, begeistert. Foto: Manuela Fortmeier

Am Morgen hatten dort Anni Sander, Veronika Esser und Annette Deittert aus zahlreichen Blüten und christlichen Motiven florale Augenweiden entstehen lassen. »Weil die Gärten in diesem Jahr extrem trocken sind und Vieles schon verblüht ist, mussten wir ein wenig improvisieren«, sagt Esser.

Beim Patronatsfest blinzelt die Sonne sanft durch die

Mehr als 130 Gläubige haben am Freiluftgottesdienst auf dem Schützenplatz in Stukenbrock teilgenommen.

Mehr als 130 Gläubige haben am Freiluftgottesdienst auf dem Schützenplatz in Stukenbrock teilgenommen. Foto: Manuela Fortmeier

grünen Baumkronen und schenkt den Besuchern des Freiluftgottesdienstes auf dem Schützenplatz etwas Wärme. Musikalisch begleitet vom Blasorchester St. Johannes stand das kleine Patronatsfest der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist ganz im Zeichen ihres Schutzpatrons »Johannes dem Täufer«.

Am frühen Sonntagmorgen waren nicht nur der St.-Johannes-Rat und das Blumenteam, sondern zahlreiche Helfer im Einsatz, um die beliebte Tradition des Patronatsfest vorzubereiten. »Es liegt mir am Herzen, mich bei Ihnen allen dafür zu bedanken. Dafür, dass sie alle sich für die Gemeinschaft einbringen, aber auch dafür, dass Sie alle so zahlreich gekommen sind. Und bitte schimpfen sie nicht auf die Kirche, sondern lassen sie uns täglich aus unseren vorhandenen Gegebenheiten immer wieder das Beste daraus machen«, sagte Pfarrer Johannes Epkenhans. Gemeinsam mit Pfarrer i.R. Hermann-Josef Klöpper hatte er den Gottesdienst festlich zelebriert. Er predigte über den Schutzpatron, Johannes dem Täufer, der auch heute »Symbolgehalt für jeden Christen habe«.

Im Anschluss an die feierliche Prozession nach dem Gottes

Patronatsfest St. Johannes Stukenbrock

1/42
  • Patronatsfest St. Johannes Stukenbrock
Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier
  • Foto: Manuela Fortmeier

dienst durch die Gemeinde, mit Station am Senioren-Centrum St. Johannes, versammelte sich die Gemeinde noch einmal in der Kirche zum Abschlusssegen und dem kollektiven Singen des Tedeums.

Mit Freude hatten die Musiker des St.-Johannes-Blasorchesters sowohl den Freiluftgottesdienst auf dem Schützenplatz, als auch das gesellige Beisammensein im Anschluss vor der Kirche mit ihren Beiträgen bereichert.

Bei frischen Waffeln, Würstchen vom Grill und Getränken bot sich den Besuchern die Möglichkeit zum geselligen Austausch. »Die Waffeln sind köstlich«, lobte Claudia Löpke ihre süße Mittagsmahlzeit und gestand: »Die Küche bleibt heute kalt.« Für das perfekte, trockene, aber nicht zu heiße Wetter mit angenehmen Temperaturen während der Feierlichkeiten zeigte sich Pfarrer i. R. Hermann Josef Klöpper verantwortlich. »Ich versuche es oft, es klappt nicht immer, aber heute hatte ich Glück.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6891984?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker