Verwaltung schlägt Konzept für Bürgertreff vor – CDU will zur Nutzung erneut beraten Erdgeschoss des Buschkrugs steht leer

Schloß Holte-Stukenbrock (bs). In der ehemaligen Gaststätte Buschkrug wohnen in sechs Wohnungen Flüchtlinge. Das Gebäude gehört seit 2017 der Stadt. Das Erdgeschoss des ehemaligen Gastronomiebetriebes ist nach wie vor ungenutzt. Ein Nutzungskonzept wird nicht erstellt. Die CDU will noch beraten und lehnte den Vorschlag ab.

Das Erdgeschoss des Buschkrugs ist ungenutzt. Die CDU will erneut beraten.
Das Erdgeschoss des Buschkrugs ist ungenutzt. Die CDU will erneut beraten. Foto: Monika Schönfeld

Die Verwaltung hatte für die Sitzung des Familien-, Demografie-und Integrationsausschusses vorgeschlagen, ein Konzept zu erstellen, das Erdgeschoss als Bürgertreff zu nutzen. Die Begegnungsstätte könnte die Räume zur Verfügung stellen, zum Beispiel für die Kreismusikschule, für vereinsunabhängige Seniorenangebote, für Veranstaltungen für Geflüchtete, als Proberaum für Chöre oder Treffpunkt für Gruppen.

»Wir benötigen einen Bürgertreff«, sagte Ausschussvorsitzende Marion Herzog (SPD). »Den Vorschlag finden wir gut.« Die SPD werde zustimmen.

Mehrheit durchgesetzt

Gerhard Blumenthal (FDP) fragte nach, welche Ansprüche gemeldet sind, das Zentrum zu nutzen. Wer hat Interesse?

Astrid Zellermann (CDU) lehnte eine Zustimmung ab. »Der Vorschlag soll zurück in die Fraktion. Die Wohnungen sind belegt. Die weitere Nutzung müssen wir beraten.«

»Der Verwaltungsvorschlag soll der erste Aufschlag für ein Konzept sein«, erläuterte Beigeordneter Bernhard Gebauer. Gruppen haben Bedarf angemeldet. Menschen könnten sich dort treffen. Es sei höchste Zeit, dass etwas passiert.

»Schon vor dem Kauf des Buschkrugs haben wir über ein Konzept zur Nutzung diskutiert«, sagte Bruno Reinke (Grüne). »Doch der Begriff Bürgertreff gefällt der CDU nicht.« Einen solche wolle sie verhindern. Herzog warb noch einmal dafür: Ein Konzept für eine Begegnungsstätte zu entwickeln, sei sinnvoll. Doch die CDU setzte mit ihrer Mehrheit ihren Antrag »Zurück in die Fraktionen« durch.

Ein Kommentar von Bernd Steinbacher

Eine ehemalige Gaststätte mit Ausstattung und ausreichend Parkplätzen lässt sich gut als Bürgertreff nutzen, wenn man denn will. Die CDU lehnt bisher einen solchen Treffpunkt ab, schiebt noch mal Beratungsbedarf vor. In Ruhe zu beraten, ist zwar in vielen Fällen besser als vorschnell zu entscheiden, doch das Erstellen eines Konzepts abzulehnen, verzögert eine Nutzung nur noch weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F