Heinz Kipshagen ist neuer König der St.-Michael-Schützenbruderschaft Liemke
Der Schwiegervater übernimmt

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Irgendetwas wird sich schon ergeben.« Schießmeister Burkhard Brockbals bleibt am Sonntag ganz gelassen. Und er sollte recht behalten. Kurz vor 20.30 Uhr rotteten sich einige vor dem Schießstand an der Liemker Schützenhalle zusammen. Acht Minuten später der Jubel: Ein neuer König regiert in Liemke.

Montag, 03.06.2019, 19:07 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 19:20 Uhr
Das neue Königspaar Heinz und Anita Kipshagen auf den Schultern von (von links) Peter Joachim, Josef Humann, Matthias Bremehr und Martin Lüke. Das ist auch selten: Schwiegereltern und Eltern lösen Schwiegersohn und Tochter ab. Foto: Monika Schönfeld

Vogelschießen in Liemke

1/13
  • Vogelschießen in Liemke
Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld

Mit dem 112. Schuss hat sich um 20.38 Uhr Heinz Kipshagen die Königswürde gesichert. Der 63-Jährige regiert zusammen mit seiner Frau Anita (60), die am Mittwoch Geburtstag hat. Der bis dahin regierende König, Matthias Joachim, hatte Tränen in den Augen und fiel seinem Adjutanten Dennis Gerhard um den Hals. Joachims Nachfolger ist nämlich sein Schwiegervater. »Wurde Zeit, dass Heinz mal König wird, drei Mal war er bestimmt schon auf dem Thron«, sagte der Schießmeister.

Bei sommerlicher Hitze hat das Vogelschießen am Nachmittag begonnen, um Nachfolger für das Königspaar Matthias und Christina Joachim zu finden. Die Schießmeister Michael Wittenborg und Burkhard Brockbals hatten auch gut zu tun. Die Insignienschützen sind bei der St.-Michael-Schützenbruderschaft Liemke nicht automatisch auf dem Thron. den stellt sich das Königspaar aus seinem Freundeskreis zusammen.

Insignien schnell vergeben

Die Krone fiel mit dem 46. Schuss um 16.20 Uhr. Manuel Winter war es, der sich die erste Trophäe sicherte. Dann ging es Schlag auf Schlag weiter: Mit dem 51. Schuss um 16.40 Uhr holte sich Felix Marxcord das Zepter und den linken Flügel, den Apfel holte sich Michael Wittenborg um 16.58 Uhr mit dem 52. Schuss, vier Minuten später hat sich mit dem 62. Schuss Dario Winter den rechten Flügel geholt.

Zur Jugendprinzessin hatte sich im Vorfeld des Schießens bereits Lorena Pauleikhoff gekürt, Schülerprinz ist Tim Bremehr. Der Jungschützenkönig wird erst am Sonntag des Schützenfestes, 16. Juni, nach der Krönung der Königin bestimmt. Bierkönig wurde am Sonntagabend Jannis Bröck­ling.

Nachdem die Insignienschützen ihr Werk vollbracht hatten, herrschte am Schießstand aber erst mal Ruhe. Brudermeister Michael Blumenthal philosophierte bereits, dass man ja niemanden zwingen könne, König zu werden. »Wenn man ein Jahr mal keinen hat, dann nicht. Es muss ja in die Lebensplanung passen. Schützenfest wird trotzdem gefeiert.«

Lange tat sich nichts

Aber so weit sollte es ja nicht kommen. Im Hintergrund wurden an verschiedenen Stellen Gespräche geführt. Da kam einer zurück und schüttelte verhalten den Kopf Richtung Schießmeister. »Vielleicht sollte ich zumachen, dann kommen bestimmt alle schneller an den Schießstand«, meinte grinsend Burkhard Brockbals. Mit Anspielung auf das Königsschießen der Stukenbrock-Senner im Scheinwerferlicht, sagte Brockbals, in Liemke sei man auf alles vorbereitet, der Kugelfang sei leicht zu beleuchten.

Kurz vor 20.30 Uhr näherte sich aber eine Gruppe dem Stand. Marco Pohlmeier, Manuel Winter, Heinz Kipshagen, Josef Humann und Michael Pohlmeier kristallisierten sich als Schützen heraus. Beim vorletzten Schuss wackelte das Restholzstück am Nagel schon bedenklich, Josef Humann traf nicht passend, so dass Heinz Kipshagen zum Zuge kam.

Der Werkzeugmacher, der bei Claas in Paderborn im Qualitätsmanagement arbeitet und demnächst in den Ruhestand geht, regiert mit seiner Frau Anita. Sie haben zwei Töchter, beide haben in eine Schützenfamilie geheiratet. Matthias und Christina Joachim waren im abgelaufenen Jahr die Regenten in Liemke, Tochter Stephanie ist mit Dennis Krieftewirth verheiratet. Sie haben zwei Kinder, Elias (3) und Luis (7 Monate), um die sich die neue Königin gern kümmert.

Schützenfest vom 15. bis 17. Juni

Das Schützenfest wird in Liemke von Samstag bis Montag, 15. bis 17. Juni, gefeiert. Beginn ist am Samstag mit der Schützenmesse ab 17 Uhr, um 19 Uhr folgt der Große Zapfenstreich, bevor es zum Tanz ins Zelt geht. Am Sonntag treten die Schützen um 14.30 Uhr am Dorfplatz an und marschieren zur Schützenhalle, wo die Gäste begrüßt werden. Das Städtische Blasorchester sorgt für Musik, der Kinderkönig wird ermittelt. Um 17 Uhr beginnt das Schießen der Jungschützen. Der Montag steht im Zeichen der Beförderungen und Auszeichnungen bei Frühstück. Am Samstag spielt im Zelt das senne-Duo & Friends, am Montagabend DJ Frank Dresselhaus. In der Longdrinkbar sorgt das Déjà-Vu-Club-Team Verl für gute Stimmung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664063?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker