Konzert des Männergesangvereins Stukenbrock in der Friedenskirche
Die Kälte vertrieben

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Frühlingsgefühle heißt das Konzert des Männergesangvereins 1878 Eintracht Stukenbrock. Und tatsächlich schien kurzfristig die Sonne in die Friedenskirche.

Dienstag, 07.05.2019, 06:45 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 07:01 Uhr
Michael Kampmeier, Dirigent des Männergesangvereins 1878 Eintracht Stukenbrock, hatte den Titel für das Konzert ausgezeichnet gewählt. Frühlingsgefühle gab es nicht nur musikalisch, auch die Sonne zeigte sich kurzfristig durchs Buntglasfenster.

Der Name des Konzerts »Frühlingsgefühle« war passend von Dirigent Michael Kampmeier gewählt worden. Die 24 Sänger hatten gerade den Altarraum betreten, als die Sonne ihre Strahlen durch das Buntglasfenster schickte und den Chor einheitlich in helles Licht tauchte.

Dass der Winter endgültig vorbei ist, zeigte auch gleich das Auftaktstück. Stimmgewaltig intonierte der Chor das Lied »Der Winter ist vergangen« und vertrieb dem Publikum in der voll besetzten Friedenskirche damit auch symbolisch die Kälte.

Eindrucksvoller Gesang

Mit dem Solo an der Querflöte konnte Anita Farkas im Anschluss daran auch die letzten trüben Gedanken verscheuchen. Mit Unterstützung durch Voces Concordiae, vielen Zuhörern bereits aus vergangenen Auftritten des Männergesangvereins 1878 Eintracht Stukenbrock bekannt, gelang es Kampmeier, seinen Chor zu musikalischen Höchstleistungen anzuspornen und ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten.

Die Gäste aus Detmold überzeugten mit eindrucksvollem Gesang. Frauke Kießlich, Julia Laukamp, Ella Wiebe (1. Sopran), sowie Andrea Egberts, Brigitte Mai und Elvira Pollmann (2. Sopran) wurden in den Altstimmen unterstützt durch Eva Janzen, Lena Kröker und Heidi Peters.

Die gesungenen Stücke wechselten sich dabei in lockerer Reihenfolge mit solo vorgetragenen Frühlingsgedichten ab und sorgten für kurzweilige Unterhaltung innerhalb des gut einstündigen Konzerts.

In diesem Jahr war der Männergesangverein zum ersten Mal von der Aula der Katholischen Grundschule Stukenbrock in die evangelische Friedenskirche an der Lindenstraße umgezogen, was sich nicht zuletzt auch aufgrund einer deutlich besseren Akustik, sowie den ansprechenden Räumlichkeiten als gute Wahl herausstellte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6592995?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker