In Kirstens kleiner Küche gibt es auch Suppen – Unterwegs mit eigenem Food-Truck
Das gute alte Butterbrot

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Hier schmiert die Chefin selbst! Die Senderin Kirsten Noll hat sich mit ihrem Food-Truck selbstständig gemacht. In »Kirstens kleiner Küche« gibt es seit wenigen Wochen Butterbrote und selbst gemachte Suppen.

Montag, 01.04.2019, 06:45 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 07:00 Uhr
Das Pesto hat Kirsten Noll selbst zubereitet und wird entweder als Topping für Suppen verwendet oder direkt verkauft. Derzeit ist sie auf den Wochenmärkten in Brackwede, Sennestadt und Verl zu finden, ab dem 7. Juni auch auf dem Abendmarkt. Foto: Andreas Berenbrinker

Es ist ein lang gehegter Traum von Kirsten Noll (41). »Ich wollte mich schon immer mit einem Food-Truck auf Tour begeben«, sagt die Unternehmerin, die ihre »kleine Küche« erst Anfang März gründete. »Ich koche leidenschaftlich gerne und so konnte ich mein Hobby zum Beruf machen.«

Mein Food-Truck ist Maggi-freie Zone.

Kirsten Noll

In ihrem knallgrünem Food-Truck, ein ehemaliger Verkaufswagen einer Bäckerei, bietet Kirsten Noll Suppen und belegte Butterbrote an. Die Suppen bereitet sie selbst zu und legt dabei wert auf Frische und eine persönliche Note. »Fertige Gemüse- oder Fleischfonds kommen bei mir nicht in den Topf«, stellt Noll klar. Bei ihr wird alles selbst gemacht. An ihrem Wagen gibt es zwar Pfeffer oder Salz zum Nachwürzen (»Da sind die Geschmäcker ja verschieden«), »aber mein Food-Truck ist Maggi-freie Zone«, lacht Kirsten Noll. Geschmacksverstärker, Aromastoffe und Co kommen für sie nicht in Frage. Die Senderin verkauft jede Art von Suppen – Erbsensuppe, Serbische Bohnensuppe, Tomatensuppe, Möhrensuppe oder Currysuppe, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Jede Suppe bekommt dabei in Form eines Klecks’ Sahne und einem Pesto-Topping oder Parmesanbällchen eine besondere Note. Bis zu 50 Portionen bereitet Kirsten Noll vor, um hungrige Wochenmarktbesucher in Brackwede, Sennestadt und Verl zu versorgen. »Es läuft richtig gut, meine kleine Küche läuft sehr gut an.«

Beliebt: Brote mit Camembert und Feige, Leberwurst, Tiroler Speck

Ebenfalls im Angebot hat Kirsten Noll Butterbrote, die nach Bestellung im Wagen geschmiert werden. Sehr beliebt seien Brote mit Camembert und einer Feige, Leberwurst, Tiroler Speck oder Büffelmozzarella mit Tomatenpesto. »Verpackt werden die Brote im gutem alten Butterbrotpapier«, lächelt Noll, die in ihrem Food-Truck Müll so gut es geht vermeiden möchte. Suppen, die noch am Wagen verzehrt werden, gibt es natürlich in Porzellantellern, zum Mitnehmen hat sie verschließbare Einmachgläser ins Programm aufgenommen. »Das läuft über ein Pfandsystem«, so Kirsten Noll, die für ihre Kunden auch gerne mal ein Ei in die Pfanne haut oder einen Strammen Max zubereitet.

Feste Zusage für den Abendmarkt am 7. Juni

Momentan ist die verheiratete Mutter eines Sohnes noch auf der Suche nach einem vierten festen Standort neben den drei Märkten. »Das kann auch ein Gewerbegebiet sein.« Eine feste Zusage hat sie bereits für den Abendmarkt, der ab Freitag, 7. Juni, einmal pro Monat auf dem Kirchplatz in Schloß Holte stattfinden wird.

Mit ihrem Food-Truck fährt Kirsten Noll auch zu Feierlichkeiten und Festen und bietet ihre Butterbrote und Suppen vor Ort an. Je nach Jahreszeit bietet sie mit ihrem Catering im Winter deftige Erbsensuppen oder Grünkohleintöpfe und im Sommer leichte Paprika-Tomaten-Suppen oder Melonen-Gazpacho an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6508898?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker