Kehraus im Gasthof Zur Post mit der Prämierung der Kostüme der Weiberfastnacht
Emsianer sind die schönsten Erdlinge

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Irdische Schönheiten haben das Rennen gemacht: Die Emsianer sehen zwar aus wie von einem anderen Stern, sind aber eindeutig Erdlinge. Die Jury findet: Dies ist das schönste Weiberfastnachtskostüm.

Mittwoch, 06.03.2019, 15:22 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 15:32 Uhr
Treffen das Motto der Weiberfastnacht und dürfen über ein Preisgeld von 500 Euro jubeln: »Die Letzten Drücker« als Emsianer mit Annika Strothmann, Caroline Deittert, Janina Moriba, Louisa Mersch, Katharina Brockmann, Jennifer Sieweke und Klaudia Grunwald. Foto: Monika Schönfeld

Kehraus in Stukenbrock

1/53
  • Kehraus in Stukenbrock
Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld
  • Foto: Monika Schönfeld

Die Emsianer sind karnevalserprobt. Als »Die Letzten Drücker« sorgen sie im Pfarrkarneval Stukenbrock für Furore. Ebenso haben die Jury die Golden Ladys als Medusen und die Toffifees als Schmetterlinge begeistert. Tolle Preise hat Juryvorsitzender Jörg Grothaus, Wirt des Gasthofes Zur Post, vergeben. Auf den Plätzen 4 bis 6 sind die Stukenbrocker Geräte als Medusen, Doriga als »Dia de los Stukenbrock« und die Wetterfeen.

Gaby Hoffmann vom Dreigestirn ließ das »unglaublich tolle Wetter« zum Kinderkarneval und zur Weiberfastnacht noch einmal fühlen und würdigte Marlis Brink, die Mutter der Weiberfastnacht, die mit 91 Jahren noch auf die Bühne gekommen war. »Sie hat sich über die Frontfrauen gefreut, die ihr Lebenswerk weiterführen«, sagt Gaby Hoffmann.

Simon Oekenpöhler, Vorsitzender des neu gegründeten Stukenbrocker Karnevalsvereins sagte, er sei unendlich dankbar. »Das tolle Team hat den Kinderkarneval erst möglich gemacht. Unser Kinderprinzenpaar Luisa Junge­ilges und Noah Beckstett hat einen supertollen Job gemacht.« Und an die Weiber gewandt: »In ganz Ostwestfalen-Lippe gibt’s niemanden, der schönere Kostüme hat als die Weiber von Stukenbrock.«

Die Tanzgarde und die Surprise Dancer hatten die letzten Auftritte der Session, bevor das Maskottchen des Karnevals, der bunte Hahn Stuki, freundliche und ernsthafte Töne von sich gab, bevor er für 251 Tage in seiner Kiste verschwand, um als Let’s-Fetz-Tänzerin aufzuerstehen. Stuki spricht Klartext: »Die Meldungen von Vergewaltigung und Belästigung haben mich geschockt. Es ist schon traurig, dass diese Täter meinen, dass ein kurzer Rock automatisch heißt, Freiwild zu sein. Auf solche Leute haben wir keinen Bock! Die brauchen wir nicht beim Karneval in Stukenbrock!«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453051?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Leichte Beute für die Wölfe
Mit einem einfachen Freistoßtrick hebelt Wolfsburg die Arminia aus. Wout Weghorst kann deshalb unbedrängt zur Führung einschießen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker