Firmen-Forum: Senioren-Union informiert sich in der Alu-Firma OEWI
1986 nach Hövelhof »ausgewandert«

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Das Firmen-Forum der Senioren-Union hat Tradition. Zur Betriebsbesichtigung der Senioren-Union bei der Alu-Firma OEWI in Hövelhof im Rahmen des Firmen-Forums hat der Vorsitzende der Senioren-Union, Siegfried Kosubek, 31 Teilnehmer begrüßt, die in Gruppen aufgeteilt vom Firmenchef Ingbert Österwinter und seinem Sohn Markus fachkundig durch die Firma geführt wurden.

Montag, 04.03.2019, 10:45 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 10:50 Uhr
Die Aluminium-Firma OEWI in Hövelhof von Ingbert Österwinter haben 31 Teilnehmer mit der Senioren-Union besucht.

Ingbert Österwinter, der zu Beginn einen komprimierten Überblick über seine Firma gab, gründete 1979 in Schloß Holte-Stukenbrock die Firma OEWI und produzierte fortan Metallbau-Produkte in Spitzenqualität. Weil sich das Fertigungs-Niveau schnell herumsprach, wuchs die Firma kontinuierlich mit der Auftragslage, so dass sich die Frage nach der Vergrößerung des Betriebsgeländes stellte.

In SHS kein Grundstück erhältlich

Für diese Expansion konnte Ingbert Österwinter in Schloß Holte-Stukenbrock kein Grundstück bekommen, so dass er nach Hövelhof »auswanderte«, wie er sagte, und 1986 das heutige Werk baute.

Am neuen Hauptsitz werden Aluminium-Bauelemente wie Fenster, Türen, Wintergärten und Überdachungen in allen Variationen, Fassaden und Brandschutz- Elemente gefertigt, wovon sich die Senioren beim informativen Rundgang durch den Betrieb überzeugen konnten. Die benötigten Profile werden von der Verler Firma Heroal bezogen, der Ingbert Österwinter vor seiner Selbstständigkeit angehörte.

23 Mitarbeiter

Damit nicht genug, auch Kunststoff-Fenster werden maßgenau gefertigt und lassen keine Wünsche offen hinsichtlich des Designs, der Funktionalität und Qualität, was Markus Österwinter betonte. Er demonstrierte an einer Haustür den modernen Schließmechanismus mit Fingerabdruck-Erkennung.

In Produktion und Verwaltung sind bei OEWI 23 Mitarbeiter beschäftigt. Derzeit wird ein Auszubildender gesucht, betonte Ingbert Österwinter.

Wegen der ständig wachsenden Nachfrage wurde bereits im Jahre 1991 in Mark-Zwischen ein Zweigwerk übernommen. Damit verbunden war auch eine Erweiterung des Sortiments.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6440014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Kriminalität in Corona-Krise um 23 Prozent gesunken - viele Verstöße
Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa/Archiv
Nachrichten-Ticker