18-Jähriger und sein Beifahrer bei Alleinunfall verletzt
Reh ausgewichen und überschlagen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Weil er einem Reh ausweichen musste, hat sich ein 18-jähriger Schloß Holte-Stukenbrocker in der Nacht zu Dienstag mit seinem Auto überschlagen. Bei dem Alleinunfall wurden der Fahrer und sein Begleiter verletzt.

Dienstag, 05.02.2019, 10:32 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 10:34 Uhr
Symbolfoto.

Der BMW-Fahrer befuhr die Straße Landerdamm in Fahrtrichtung Schloßstraße. Seinen Angaben nach musste er innerhalb einer langgezogenen Rechtskurve dem Tier ausweichen. Dabei kam der junge Fahrer nach links von der Fahrbahn ab.

In seinem Auto befand sich noch ein weiterer 18-jähriger Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock. Der Wagen überschlug sich und prallte gegen ein Verkehrsschild und mehrere kleinere Bäume.

Beide Männer konnten sich nach dem Unfall eigenständig und mit leichten Verletzungen aus dem Wagen befreien. Beide Schloß Holte-Stukenbrocker wurden vorsorglich mit einem Krankenwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Der BMW war nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf 22.500 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371095?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Gut gemeint ist nicht gut gemacht
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker