Viele erkennen auf Josef Hörsters Bildern Verwandte und Nachbarn Wie ein Namenspuzzle

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Wie ein Puzzle trägt Günter Potthoff Namen für Namen zusammen, um ein Bild erstehen zu lassen. Viele Bürger helfen ihm dabei, Menschen auf den Fotos von Josef Hörster zu identifizieren.

Von Monika Schönfeld
Dieses Klassenfoto zeigt den Rektor Friedrich Schauerte von der Ursulaschule vermutlich mit einem Abschlussjahrgang. Wer weiß, aus welchem Jahr das Bild stammt, oder Personen erkennt, wird gebeten, sich mit Günter Potthoff in Verbindung zu setzen.
Dieses Klassenfoto zeigt den Rektor Friedrich Schauerte von der Ursulaschule vermutlich mit einem Abschlussjahrgang. Wer weiß, aus welchem Jahr das Bild stammt, oder Personen erkennt, wird gebeten, sich mit Günter Potthoff in Verbindung zu setzen. Foto: Josef Hörster

Fräulein Therese Strunz mit Mädchen aus der Kirchschule an der Ottenheide. Wer erkennt die Frauen? Foto: Josef Hörster

Im vierten Teil der Suche geht es um Klassenfotos. Josef Hörster hat Abschlussjahrgänge der Ursulaschule mit Rektor Friedrich Schauerte, aber auch Klassen der Kirchschule in Stukenbrock fotografiert. Lehrerin Fräulein Therese Strunz arbeitete 45 Jahre an der Kirchschule, von 1905 bis 1950. Während die Jungen im Gebäude neben dem Gasthaus Köster unterrichtet wurden, gingen die Mädchen wohl an die Schule an der Ottenheide. Wer Namen oder den Jahrgang zu den beiden Bildern beisteuern kann, wird gebeten, sich bei Günter Potthoff unter der Telefonnummer 05207/8395 zu melden.

»Ich staune, was die Menschen alles noch wissen«, sagt Heimatforscher Potthoff, der die Bilder des Fotografen Josef Hörster für eine Ausstellung im Kulturforum am Altenkamp im September vorbereitet. Anfang April hatte er ein Hochzeitsbild vor der Wirtschaft Ebbinghaus und das Bild des Goldpaars Langenströer veröffentlicht.

Die Frau eines Musikers hat sich gemeldet und sieben der elf Musiker namentlich identifiziert, die das Brautpaar Heinrich und Anna Fortkort geborene Jacobebbinghaus einrahmen. Der Tag der kirchlichen Trauung war am 10. Oktober 1935. Außerdem hat die Frau Günter Potthoff weitere sieben Hochzeitsfotos zur Verfügung gestellt, auf denen die Musiker immer ein anderes Hochzeitspaar einrahmen.

Nonne ist die Schwester des Goldbräutigams

Auch zum Goldhochzeitspaar Konrad und Theresia Langenströer geborene Johann to Krax gibt es weitere Informationen. Die Nonne neben der Goldbraut ist die Schwester des Mannes. Sie heißt Schwester Maria Limana, ist 1892 in Liemke als Gertrud Langenströer geboren worden. Die Aufnahme soll etwa aus dem Jahr 1929 stammen. »85 Prozent der Namen der Menschen auf dem Foto haben wir identifiziert«, sagt Potthoff.

Es funktioniert wie das Schneeballsystem. Bürger, die etwas zu den veröffentlichten Fotos sagen können, haben auch eigene Fotos beizusteuern. »Ich habe welche zum Kirchturmbau in Stukenbrock bekommen und Fotos von Jubilarfeiern in der Gießerei Brechmann.«

Günter Potthoff setzt sich gern bei einer Tasse Kaffee zu den Bürgern. »Wenn ich das jetzt nicht mache, ist das Wissen bald verloren.« Die Namen seien auch wichtig für Leute, die zu ihrer eigenen Familiengeschichte forschen. Potthoff sammelt und archiviert für verschiedene Zwecke: Für die Ausstellung über den Fotografen Josef Hörster unter Regie des Kulturkreises, aber auch alles zur Firmen- und Industriegeschichte für das Archiv des Fördervereins Industriemuseum. Oder auch fürs nächste Buch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.