Dreigestirn gibt Motto bekannt – Kinderprinzenpaar vorgestellt Die Jecken sind los!

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Stukenbrock Helau: Die Jecken sind los! Zum Auftakt der fünften Jahreszeit hat das Dreigestirn in der Tor Deele das Motto der Weiberfastnacht bekannt gegeben. Am Sonntag feierte der Stukenbrocker Karnevalsverein in der Realschule ein Familienfest und stellte das neue Kinderprinzenpaar vor.

Von Uschi Mickley und Monika Schönfeld
Das neue Kinderprinzenpaar Ella Nicole Watson und Logan Dierich haben die Amtsketten von ihren Vorgängern Jenna Zoe Brechmann und Hermann Niendorf (links) erhalten. Sie feierten mit den Mitgliedern des Elferrates und Vizepräsident Oliver Sandbote (Mitte).
Das neue Kinderprinzenpaar Ella Nicole Watson und Logan Dierich haben die Amtsketten von ihren Vorgängern Jenna Zoe Brechmann und Hermann Niendorf (links) erhalten. Sie feierten mit den Mitgliedern des Elferrates und Vizepräsident Oliver Sandbote (Mitte). Foto: Monika Schönfeld

Ausgelassene Stimmung herrscht am Samstagmorgen in der Tor-Deele. Der Countdown läuft, gemeinsam wird gesungen, geschunkelt und gelacht. Pünktlich um 11.11 Uhr eröffnet das Stukenbrocker Dreigestirn die närrische Jahreszeit. Auf die Begrüßung folgt ein Tusch und ein dreifaches »Stukenbrock Helau«.

"

Ob Muscheln, Fische oder Korallen – in Stukenbrock lassen die Weiber wieder die Korken knallen!

Motto der Weiberfastnacht 2018

"

Groß ist der Jubel, als das Motto der Weiberfastnacht bekannt gegeben wird: »Ob Muscheln, Fische oder Korallen – in Stukenbrock lassen die Weiber wieder die Korken knallen«, ruft Gaby Hoffmann in die Runde. Was sich dahinter verbirgt, wird allerdings noch nicht verraten, schließlich soll es spannend bleiben. Fest steht jedoch, dass sich das Dreigestirn mit Astrid Kobusch, Melanie Müller und Gaby Hoffmann mächtig in Zeug legen wird, um das Narrenvolk auf die Weiberfastnacht am 8. Februar einzustimmen.

Maskottchen sendet Videobotschaft

Dass es in diesem Jahr zum Sessionsauftakt keine gemeinsame Feier mit dem Stukenbrocker Karnevalsverein (SKV) geben sollte, wurde den Feiergästen von Gaby Hoffmann in Form eines Reimes mitgeteilt, die am Sonntag bei der Taufe ihres Enkels dabeisein wollte und deshalb nicht zum SKV-Familienfest konnte.

Die drei närrischen Weiber hoffen, im kommenden Jahr wieder gemeinsam mit dem SKV in die Saison starten zu können.

Es sollte nicht die einzige Überraschung bleiben. Auch der spannende Moment, in dem Stuki, das Weiberfastnacht-Maskottchen, traditionsgemäß aus der Kiste gelassen wird, ging diesmal etwas anders als gewohnt über die Bühne. Da der gelbe Hahn auf »Maskottchenfortbildung« war, wie er die Gäste wissen ließ, wurde er von der Tanzgruppe »Let’s Fetz« in einer heiteren Videobotschaft überbracht.

Diese zeigte, wie das bunte Federvieh (Manuela Brock-Schniedermann) umringt von den Tänzerinnen auf Stallmanns Hof aus seiner Kiste in die Freiheit entlassen wurde. Ein wenig chaotisch, so Stuki, sei es diesmal zugegangen: »Doch den Spaß lassen wir uns nicht verderben, schließlich sind wir alle des Frohsinns Erben.«

Das kam bei den Frauen gut an. Es gab Gelächter, Komplimente und Applaus und eine Polonäse über die Hauptstraße.

Infoabend

Zu einem Infoabend lädt das Dreigestirn am 19. Januar ab 20 Uhr in die Tor-Deele. Die Party mit Bändchenausgabe steigt dort am 2. Februar.

SKV-Familienfest

Mit einem Familienfest am Sonntag in der Aula der Realschule ist der Stukenbrocker Karnevalsverein einen neuen Weg gegangen. Denn um die Kinder geht’s, sagte Sylvia Hölter. »Wir sind ein Familienkarnevalsverein.« Traditionell geleitete der Spielmannszug Stukenbrock unter der Leitung von Norbert Greinert Elferrat, Tanzgarde und das Kinderprinzenpaar auf die Bühne.

Ella Nicole Watson und Logan Dierich regieren

Das Prinzenpaar Jenna Zoe Brechmann und Hermann Niendorf übergab nach einer turbulenten Session mit Nieselwetter beim Kinderkarneval, Sturzregen zur Weiberfastnacht, Sonne am Rosenmontag in Fürstenberg und dem Kongress des Westfälischen Karnevals im Safaripark die Zeichen ihrer Regentschaft an Ella Nicole Watson (7) und Logan Dierich (8). Beide besuchen die 2. Klasse der Grundschule Stukenbrock und wohnen in Stukenbrock-Senne. Sie freuen sich schon besonders auf die Umzüge. SKV-Vizepräsident Oliver Sandbote stellte das Paar vor. Dieses Mal hat sich der Prinz die Prinzessin ausgesucht. Bisher war’s immer umgekehrt.

Tanzgarde freut sich über neue Tänzer und Trainer

Die Stukenbrocker Tanzgarde mit Ann-Katrin, Lilly, Linda, Celine, Diana und Elisa, Mädchen im Alter von sechs bis elf Jahren, haben bereits zum Kongress des Westfälischen Karnevals vor 500 Zuschauern getanzt und zeigten zum Sessionsauftakt, was sie können. Die Mädchen proben im Gymnastikraum der Turnhalle der Realschule donnerstags ab 17 Uhr. Gesucht werden immer neue Tänzer und auch Erwachsene, die als Trainerinnen arbeiten möchten.

Während des Familienfestes kamen einige Kinder bereits in Verkleidung, vor allem als Prinzessin und Piraten. Markus Kampmeier modellierte Luftballonfiguren für die Kinder, es gab ein Glücksrad, einen Malwettbewerb und Kinderschminken, später sollte Stuki, das Maskottchen, auftreten und der Zauberer Wondini alias Dietrich Wolfram für Unterhaltung sorgen. Bei Bratwurst, Kuchen und Waffeln haben die Familien einen gelungenen Tag verlebt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.