VHS stellt in Schloß Holte-Stukenbrock neues Jahresprogramm vor – 878 Veranstaltungen Bunt und vielfältig

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). 218 Seiten Inhalt – das neue Jahresprogramm der Volkshochschule enthält von Acrylmalerei bis Zeitmanagement ein vielfältiges Angebot. Ab sofort liegt das Programmheft aus. Es enthält den Überblick über 878 Veranstaltungen.

Von Bernd Steinbacher
Verbandsvorsteher Hubert Erichlandwehr (links) und Josef Lieneke, Leiter der Volkshochschule, präsentieren das neue Jahresprogramm, das ab sofort ausliegt.
Verbandsvorsteher Hubert Erichlandwehr (links) und Josef Lieneke, Leiter der Volkshochschule, präsentieren das neue Jahresprogramm, das ab sofort ausliegt. Foto: Bernd Steinbacher

VHS-Leiter Josef Lieneke stellte gestern mit Bürgermeister Hubert Erichlandwehr, Verbandsvorsteher der VHS, das neue Programm vor. Lienekes persönlicher Tipp als Fachbereichsleiter »Gesellschaft und Politik« ist die Sonderausstellung »Luther und die Deutschen« auf der Wartburg. Anlässlich des Lutherjahrs bietet die VHS die Tagesfahrt am Samstag, 14. Oktober, an.

Fachbereichsleiter geben Tipps

Das ist neu, dass die jeweiligen Fachbereichsleiter zu Beginn ihres Bereichs eine Empfehlung abgeben. Wie breit das Angebot ist, zeigt sich beim Gesundheitsbereich: Dr. Anke Reinisch empfiehlt, öfter mal zu lachen. Da bietet sich der neue Kurs Lachyoga mit Lachyogalehrerin Monika Fey-Nolze an. Der Kurs beginnt am 20. September, um 18 Uhr, im Gebäude der VHS. Yoga in allen Facetten liegt immer noch voll im Trend. Mehr als 20 Kurse belegen das.

Das sind nur zwei beispielhafte Angebote, natürlich gibt es auch wieder bewährte Formate wie das VHS-Forum. Die 20 Veranstaltungen mit prominenten Rednern werden noch gesondert vorgestellt. »Es ist ein voll gefülltes Programmheft mit viel Neuem. Ich glaube, wie können sehr froh sein, eine solche Einrichtung zu haben«, sagt Hubert Erichlandwehr.

Sehr gut besucht sind immer die »VHS-Weltreisen«. »Im Schnitt 140 Besucher nehmen diese Angebote war, sagte der VHS-Leiter. Diesmal geht es unter anderem nach Norwegen und Thailand.

Um das Programm zu ermöglichen, arbeitet die VHS mit 78 Kooperationspartnern zusammen. Dazu zählt auch die Gedenkstätte Stalag 326 in Stukenbrock-Senne. So sind die Termine von Führungen und Vorträgen in der Gedenkstätte aufgeführt.

Seit bereits acht Jahren kooperiert die Volkshochschule auch mit den Familienzentren in der Stadt. In diesem Rahmen spricht am 8. Januar Dr. Michael Winterhoff »Die Wiederentdeckung der Kindheit«. »Der Autor ist bekannt aus vielen Talk-Shows und fordert immer wieder: ›Lasst den Kindern ihre Kindheit‹«, so Joseph Lieneke.

Auflage von 10000 Exemplaren

Von den 311 in Schloß Holte-Stukenbrock angebotenen Veranstaltungen, sind 63 neu, das heißt, das Thema ist neu, es wurde länger nicht angeboten, oder es ist ein anderes Format. Damit die Nutzer den Überblick behalten, sind neue Angebote deutlich gekennzeichnet, ebenso die im Herbst stattfinden, mit einem symbolisierten Blatt. Und die Angebote im zweiten Halbjahr mit einer Sonne. Hilfreich ist neben der gewohnten Gliederung in Fachbereiche auch das Stichwortverzeichnis.

Das neue Programmheft ist in einer Auflage von 10 000 Stück erschienen. Es liegt unter anderem in der VHS selbst, im Rathaus, bei Geldinstituten und auch in der WESTFALEN-BLATT-Lokalredaktion am Holter Kirchplatz aus.

Anmeldungen sind möglich unter Telefon 05207/9178-0, unter E-Mail vhs-vhs@gt-net.de, oder im Internet. Persönliche Anmeldungen sind in der VHS-Zentrale an der Kirchstraße, in Verl und Harsewinkel, möglich.

Etwa 25 Prozent aller Teilnehmen melden sich nach Angaben der VHS übers Internet an, der überwiegende Teil schätzt den Kontakt übers Telefon.

www.vhs-vhs.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.