Traktoren-Gruppe »Eicherfreunde Harsewinkel« hat auf ihren Ausfahrten viel Spaß Mit 690 PS drei Tage durch OWL

Schloß Holte-Stukenbrock/Harsewinkel(WB). Frühstück unter blauem Himmel, auch mal bei strömendem Regen: Drei Tage sind die 16 Männer und Kathrin Lakenbrink als einzige Frau mit ihren Oldtimer- oder Youngtimer-Traktoren der Marken Deutz und Eicher übers Land, quer durch Ostwestfalen-Lippe, gefahren.

Von Manuela Fortmeier
Zusammen bilden sie die Eicherfreunde Harsewinkel: Die 16 Männer und eine Frau erlebten bei einer Ausfahrt durch Ostwestfalen-Lippe drei schöne Tage, machten dabei Halt in Schloß Holte-Stukenbrock. Organisiert wurde die Ausfahrt dieses Mal von Werner Lakenbrink.
Zusammen bilden sie die Eicherfreunde Harsewinkel: Die 16 Männer und eine Frau erlebten bei einer Ausfahrt durch Ostwestfalen-Lippe drei schöne Tage, machten dabei Halt in Schloß Holte-Stukenbrock. Organisiert wurde die Ausfahrt dieses Mal von Werner Lakenbrink. Foto: Manuela Fortmeier

Dabei hatten sie viel Spaß, haben viel gesehen und erlebt. »Zusammen sind wir mit 690 PS gefahren«, scherzt Theo Richter. Übernachten im Vieh- oder Wohnwagen, der Besuch des Hermannsdenkmals und des Vogelparks in Heiligenkirchen standen auf dem Programm.

Das Geknatter der zumeist historischen Weggefährten ist von weitem zu hören. Hinter den meisten hängen ein Wohnwagen, ein Kühlwagen, oder sogar Viehanhänger, die mit viel Liebe zum Detail zu einem einfachen Wohnmobil umgebaut worden sind. So ist der Viehanhänger von Maik und Werner Lakenbrink »liebevoll eingerichtet«, innen mit grauem Teppichboden ausgelegt, auf dem ein blaues Sofa steht, auf dem Vater und Sohn während der Rundreise nächtigen. »Sie haben im Viehanhänger sogar einen Spiegel angebracht, den ich nutzen durfte«, sagt Kathrin Lakenbrink. Dort kann sie sich auch beim Campen stylen und schick machen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 1. August, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.