Geschichte des Gebäudes bleibt im Namen »Alte Backstube« Tagespflege in ehemaliger Bäckerei

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Tradition des Hauses lebt im Namen fort: In der bekannten, ehemaligen Bäckerei Wittenborg an der Straße Am Ehrenmal entsteht im Auftrag der Holter Pflege die Tagespflege »Alte Backstube«.

Von Bernd Steinbacher
Annegret Eckardt, Geschäftsführerin der Holter Pflege, wird künftig auch eine Tagespflege betreiben. Noch ist die alte Bäckerei Wittenborg eine Baustelle, doch ab Anfang August sollen die ersten Gäste kommen können. Der Termin Frühjahr 2017, wie auf dem Plakat zu lesen, hätte auch aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten nicht gehalten werden können.
Annegret Eckardt, Geschäftsführerin der Holter Pflege, wird künftig auch eine Tagespflege betreiben. Noch ist die alte Bäckerei Wittenborg eine Baustelle, doch ab Anfang August sollen die ersten Gäste kommen können. Der Termin Frühjahr 2017, wie auf dem Plakat zu lesen, hätte auch aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten nicht gehalten werden können. Foto: Bernd Steinbacher

Zurzeit sind die Handwerker mit Hochdruck damit beschäftigt, das Gebäude umzubauen und energetisch zu sanieren. Annegret Eckardt, Geschäftsführerin der Holter Pflege, hofft, dass die ersten Gäste Anfang August kommen können. Geplant ist die neue Tagespflege für insgesamt 20 Gäste. Betreut werden diese von Montag bis Freitag, jeweils von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Ehemann ist Eigentümer und Bauherr

Ihr Mann Rolf Eckardt hat die Immobilie gekauft und ist der Bauherr, die Holter Pflege der Mieter des Erdgeschosses. Im Gebäude gibt es zudem sieben Wohnungen, zwei davon entstehen derzeit durch Aufstockung des Hinterhauses.

»Wir haben lange gesucht, einen Bauplatz für eine neue Tagespflege oder eine geeignete Immobilie zu finden«, sagte gestern Annegret Eckardt bei der Vorstellung der Pläne und der neuen Räumlichkeiten. Die Lage Am Ehrenmal sei sehr gut, Bushaltestelle und Bahnhof sind nicht weit entfernt. Genügend Platz für die Anfahrt mit dem Auto sei ebenfalls vorhanden. Der Bedarf für Tagespflegeangebote in der Stadt sei groß und »wird noch größer werden«. Ohne große Werbung stünden schon mehrere Interessenten auf der Liste. Für mittwochs und donnerstags gebe es kaum noch freie Plätze, für die anderen Tage sei aber noch Luft.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten

Die Bauarbeiten haben im Herbst des Vorjahres begonnen, die Sanierungsarbeiten sind umfangreich. Unter anderem muss die gesamte Elektrik erneuert und das Innenleben nach den Vorschriften umgebaut werden. Es gibt einen separaten Eingang für die Mieter und für die Tagespflege. Im Erdgeschoss befindet sich eine Fußbodenheizung. Das Gebäude wird noch komplett gedämmt. Neue Fenster und Türen sind bereits eingebaut.

Die Gäste der Tagespflege dürfen sich auf einen 50 Quadratmeter großen Eingangsbereich, auf einen großzügigen Wohn- und Küchenbereich und einen Gruppen- und Therapieraum freuen. Es gibt einen Wintergarten mit Gäste-Computerplatz, eine 60 Quadratmeter große Terrasse und einen großen Garten. Vorhanden sind zudem ein Pflegebad, ein Ruhebereich, behindertengerechte Toiletten und ein Büro für Annegret Eckart, denn sie wird umziehen. Die Holter Pflege mit ihrer ambulanten Pflege bleibt aber an ihrem Standort am Holter Kirchplatz.

Fläche der ehemaligen Parfümerei wird integriert

Die Tagespflege wird barrierefrei gestaltet, auch der Zugang zu Terrasse und Garten wird ebenerdig sein. Ohnehin sei sehr genau vorgeschrieben, was in der Tagespflege an Platz und Technik geboten werden müsse, so Annegret Eckardt. Dazu gehörten beispielsweise pro Gast 18 Quadratmeter Fläche und eine Rufanlage in den Toiletten. Sie selbst habe an mehreren Fortbildungen teilgenommen, um auf dem neuesten Stand zu sein. So ein Aufbau einer neuen Tagespflege sei eine ganze Menge Arbeit und Neuland, doch ihr mache es auch sehr viel Spaß, die Räumlichkeiten mitzugestalten und einzurichten. Da die Parfümerie Brock ohnehin schließe, wird auch diese Fläche im Erdgeschoss mit in die neue Tagespflege-Einrichtung eingegliedert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.